Valve : Gabe Newell von Valve ist ein Befürworter des von Microsoft angekündigten Cross-Platform-Play. Gabe Newell von Valve ist ein Befürworter des von Microsoft angekündigten Cross-Platform-Play.

In den vergangenen Tagen sorgte Microsoft mit der Ankündigung für Furore, Xbox Live bei Online-Spielen ab sofort auch allen anderen Plattformen und Konsolen-Anbietern zu öffnen. Einer der Befürworter dieses Cross-Platform-Play ist Gabe Newell, der Geschäftsführer des Entwicklerstudios Valve.

Wie Newell jetzt auf die Mail des Reddit-Benutzers »PCMasterrace« geantwortet hat, begrüßt und unterstützt Valve die Idee des Cross-Platform-Play, ohne jedoch weiter ins Detail zu gehen. Er stimmt demnach auch der These von »PCMasterrace« zu, der eine solche Funktion als den nächsten großen Schritt für die gesamte Branche bezeichnet.

Wir sind voll dafür.

Auch Sony hatte vor kurzem auf die Ankündigung von Microsoft reagiert und erklärt, für entsprechende Gespräche mit sowohl Publishern als auch Entwicklern offen zu sein.

Das Konzept von Microsoft bedeutet konkret, dass Xbox-Live-Nutzer (also Windows 10, Xbox One, Xbox 360) mit Spielern des PlayStation Network (PlayStation 4, PS3, Vita), des Nintendo Network (Wii U) und anderen PC-Netzwerken (zum Beispiel Valves Steamworks) formal zusammenspielen dürfen. Zuvor hatte Microsoft darauf gepocht, dass Xbox-Live-Kunden nur miteinander spielen können. Das Feature für Xbox-Live-Spieler ist rein optional - wer eine Xbox One hat und nur mit Besitzern einer Xbox One zusammenspielen möchte, kann dies also ebenfalls tun.