Desura : Desura ist seit Tagen nicht mehr erreichbar. Eine offizielle Information gibt es nicht, vor dem Hintergrund der insolventen Gesellschafter könnte die Plattform aber abgeschaltet worden sein. Desura ist seit Tagen nicht mehr erreichbar. Eine offizielle Information gibt es nicht, vor dem Hintergrund der insolventen Gesellschafter könnte die Plattform aber abgeschaltet worden sein.

Die DRM-freie Spiele-Distributionsplattform Desura ist seit mehreren Tagen offline. Das bestätigen ein kurzer Aufruf der Website und die Kommentare verwunderter User, die derzeit über die Hintergründe rätseln.

Eine offizielle Stellungnahme gibt es seitens der Betreiber nicht, Desura hatte aber bereits seit Monaten finanzielle Probleme. Die Betreiber von Desura, Bad Juju Games, musste Mitte 2015 Insolvenz anmelden. Das spricht dafür, dass Desura nun endgültig abgeschaltet wurde. Die ebenfalls zu Bad Juju Games gehörende Webseite IndieRoyale ist zwar noch erreichbar, bietet aber seit über einem halben Jahr keine neuen Spiele mehr an.

Desura wurde von DesuraNET im Jahr 2010 gestartet, ähnlich wie Steam bestand der Service aus Webseite und Client. Im Jahr 2013 wurde DesuraNET von Linden Labs (Second Life) aufgekauft, Ende 2014 dann weiter an Bad Juju Games verkauft. Beim Angebot lag der Hauptfokus auf Indiespiele für Windows, Linux und Mac. DRM-Maßnahmen wurden software-seitig nicht unterstützt, aber geduldet.