GameStop : GameTrust ist das neue Publishing-Label von GameStop, das sich auf kleinere Spiele unter 15 Millionen Dollar Budget konzentriert. GameTrust ist das neue Publishing-Label von GameStop, das sich auf kleinere Spiele unter 15 Millionen Dollar Budget konzentriert.

Der Einzelhandelsriese GameStop hat mit GameTrust ein eigenes Publishing-Label gestartet. Auf der offiziellen Seite finden sich erste Infos zur neuen Marke, die zunächst fünf bis zehn Spiele pro Jahr veröffentlichen möchte.

GameTrust möchte tatsächlich eher als Label und weniger als klassischer Publisher fungieren, sprich mehr 505 Games und weniger Electronic Arts und Ubisoft. Entwickler behalten also die volle Kontrolle über ihre eigenen Marken, in den kreativen Schaffungsprozess wird nicht lenkend eingegriffen.

Bereits unter Vertrag sind zunächst vier Entwickler: Ready at Dawn (The Order: 1886), Tequila Works (Rime), Frozenbyte (Trine) und Insomniac (Ratchet & Clank). Darüber hinaus sei man mit etwa zwanzig weiteren Entwicklern im Gespräch. Man wolle sich zunächst auf die Veröffentlichung kleinerer Spiele außerhalb des AAA-Felds konzentrieren und das klassische Weihnachtsgeschäft meiden, so Mark Stanley von GameStop.

GameTrusts erstes Spiel: Song of the Deep angekündigt

Entwicklerbudgets sollen daher maximal 15 Millionen Dollar betragen, dafür nutze man aber Synergien des Einzelhandels für eine breitere Vermarktung: Für Insomniacs kommendes Spiel Song of the Deep wird zusammen mit Barnes and Noble ein Buch veröffentlicht, via ThinkGeek wird es passende Merchanise-Artikel geben. Außerdem sei man im Gespräch über mögliche TV- und Fim-Deals, so Stanley. Diese breite, über das Spiel hinausgehende Aufstellung sei einer der Vorteile, den GameTrust gegenüber Konkurrenten habe.

Eine langfristige Prognose will Stanley zur Zukunft von GameTrust nicht abgeben, der GameStop-Manager zieht aber Parallelen: 2010 habe man mit Sammelfiguren 74 Millionen Dollar gemacht, 2015 war das Geschäft bereits bei 300 Millionen Dollar und für 2016 werden 400 Millionen prognostiziert. Für GameTrust habe man ähnliche Vorstellungen.

Song of the Deep - Screenshots