Plus: Die Geschichte von Warcraft :

Am 26. Mai kommt Warcraft: The Beginning ins Kino - Zeit wird's! Nach jahrelangen Geburtswehen glaubten viele Fans schon gar nicht mehr daran, dass die Verfilmung des Warcraft-Universums überhaupt wahr werden könnte. Chris Metzen, Blizzards Chef-Storywriter und Azeroth-Lordsiegelbewahrer, jubiliert: Nun wird Warcraft endlich wieder so, wie's immer sein sollte!

Wie es allerdings mal sein sollte, wie Warcraft entstand - das weiß kaum jemand. Vielleicht nicht mal Chris Metzen, der war damals nämlich noch gar nicht dabei! Zum Auftakt unseres zweiteiligen Plus-Reports blicken wir auf die Ursprünge von Azeroth zurück, auf die allerersten Story-Sätze, die Bill Roper in der Tonkabine improvisierte - und daraus, dass Warcraft ursprünglich mal im römischen Reich spielen sollte. Ja, im römischen Reich.

Im zweiten Teil unseres Reports beleuchten wir hingegen den Aufstieg von Warcraft vom simplen Dune-2- und Warhammer-Klon zum wichtigsten Fantasy-Universum der Spielebranche. Dazu sprechen wir außer mit Bill Roper auch mit Rob Pardo, dem Lead Designer des legendären Warcraft 3, sowie mit Alex Afrasiabi, der World of Warcraft entscheidend mitgeprägt hat und in der Everquest-Community bis heute einen ... interessanten Ruf besitzt.

Phänomen Warcraft, Teil 1: So entstand Warcraft

Phänomen Warcraft, Teil 2: Azeroth erobert die Welt

Bereits vor einigen Monaten haben wir zudem das Filmset von Warcraft: The Beginning besucht - was wir dort erlebten, verraten wir im zweiten Plus-Report:

Warcraft-Setbesuch, Teil 1: Kopfschütteln in Azeroth

Warcraft-Setbesuch, Teil 2: Der Orc-Versteher