Der Mass-Effect-Entwickler BioWare hat ein neues Projekt gestartet. Rollenspielfans, die sich vor Freude bereits laut jubelnd die Kleider vom Leib reißen, müssen wir jedoch enttäuschen, denn bei dem Projekt handelt es sich nicht um ein Spiel, sondern um einen Livestream von einem brütenden Gänsepaar. Den Stream haben wir oberhalb dieser News eingebunden. Aktuell ist jedoch nicht viel vom Federvieh zu sehen, denn in Kanada herrscht finstere Nacht.

Zum Hintergrund: Die Gänse nisten auf dem Dach des Studios in Edmonton. Die Entwickler haben sich einen Spaß daraus gemacht, eine Webcam aufzustellen, um das brütende Paar (und hoffentlich bald die kleinen Küken) zu beobachten. Namen haben die Gänseeltern in spe auch schon bekommen. In Anspielung auf bekannte Figuren der Dragon-Age-Reihe heißen die Gänse Ganders (Weibchen) und Arishonk (Männchen).

Die Aktion ist nicht nur ein netter Gag, sondern dient auch einem guten Zweck: Zuschauer des Streams werden gebeten, der Wildlife Rehabilitation Society of Edmonton Geld zu spenden.

Mass Effect: Andromeda - Screenshots aus dem Games-Award-Trailer