Blizzard : Jay Wilson war eine Zeit lang als Lead-Designer und Game-Director für Diablo 3 tätig. Nun verlässt er das Unternehmen nach zehn Jahren wieder. Jay Wilson war eine Zeit lang als Lead-Designer und Game-Director für Diablo 3 tätig. Nun verlässt er das Unternehmen nach zehn Jahren wieder.

Der frühere Game-Director des Action-Rollenspiels Diablo 3 hört bei Blizzard auf: Jay Wilson hat in einer Reihe von Kurzmitteilungen beim Micro-Blogging-Dienst Twitter bekannt gegeben, dass er das Unternehmen nach zehn Jahren verlässt.

Er habe bei Blizzard die besten zehn Jahre seines Lebens verbracht und sei sehr traurig, dass die aktuelle nun auch seine letzte Woche beim Entwicklerstudio werde. Allerdings handelt es sich bei der Kündigung wohl um eine freiwillige Entscheidung.

Zu den Gründen seines Abschieds äußert Wilson, dass er sich nun seiner ursprünglichen Passion widmen wolle - dem Schreiben. Das habe er bereits getan, als er damals in die Spiele-Industrie gestolpert sei. Und er habe schon immer vorgehabt, wieder dorthin zurückzukehren.

Vor seiner Tätigkeit bei Blizzard hat Wilson bei Relic Entertainment an Warhammer 40.000: Dawn of War und Company of Heroes mitgearbeitet.

Spielern wird der Game-Director wohl vor allem als derjenige in Erinnerung bleiben, der Diablo 3 das verhasste Auktionshaus beschert hat - oder als derjenige, der seinen Vorgänger David Brevik mit »Fuck that loser« beschimpfte, nachdem dieser Kritik an Diablo 3 übte.

Wilson wurde 2013 durch Josh Mosqueira als Lead-Designer von Diablo 3 abgelöst.