Vivendi : Vivendi besitzt mittlerweile 20,1 Prozent der Anteile an Ubisoft. Eine Übernahme soll es in naher Zukunft jedoch nicht geben. Vivendi besitzt mittlerweile 20,1 Prozent der Anteile an Ubisoft. Eine Übernahme soll es in naher Zukunft jedoch nicht geben.

In der langen Geschichte zwischen Vivendi und Ubisoft wurde vor kurzem ein neues Kapitel aufgeschlagen.

Wie aus einem Bericht des Magazins Bloomberg hervorgeht, hat der Medienkonzern Vivendi kurz nach der diesjährigen E3 weitere Anteil an dem Publisher gekauft. Mittlerweile hält Vivendi 20,1 Prozent der Gesamtanteile und denkt sogar darüber nach, diese in absehbarer Zukunft noch weiter zu erhöhen - je nach Marktlage.

Von einer angeblich geplanten Übernahme will Vivendi jedoch weiterhin nichts wissen - zumindest vorerst. Stattdessen hat ein Sprecher betont, eine fruchtbare Kooperation mit Ubisoft anzustreben. Ein Übernahmeangebot werde es zumindest in den nächsten sechs Monaten nicht geben.

Übernahme in kleinen Schritten?

Bereits im April dieses Jahres hatte Vivendi weitere Anteile an Ubisoft gekauft. Schon damals wurden Absichten bezüglich einer Übernahme dementiert. Anfang dieses Monats folgte dann der Kauf von Gameloft, das sich genau wie Ubisoft unter der Leitung und im mehrheitlichen Besitz der Guillemot-Familie befindet. Das hat die Spekulationen rund um weitere Übernahmeaktionen natürlich zusätzlich befeuert.

Passend dazu: Ubisoft - Will sich weiterhin gegen feindliche Vivendi-Übernahme wehren