Als der YouTuber OfficialNerdCubed vor knapp einem Jahr das Rennspiel Monster Truck Destruction in einem YouTube-Video einem ausführlichen Test unterzog, war er nicht allzu begeistert: Lange Ladezeiten, eine nicht funktionierende Maussteuerung in den Menüs, Abstürze und Bugs führten zu einem ziemlich vernichtenden Urteil.

Diverse negative Steam-Reviews geben ihm auch heute noch recht: 87 positiven Nutzer-Wertungen stehen 105 negative gegenüber. OfficialNerdCubed indes dürfte das Spiel wohl abgehakt und das Video anschließend einfach vergessen haben - bis er vor einigen Tagen eine E-Mail der Entwickler erhielt.

Das Schreiben im Wortlaut:

Hallo. Danke, dass Du Dir die Zeit genommen hast, einen Test von Monster Truck Desctruction durchzuführen, der verschiedene Fehler des Spiels hervorgehoben hat. Bitte beachte, dass wir, die Entwickler, diese Fehler nun behoben haben und Dich darum bitten, das Video zu entfernen, da es jetzt unrichtige Fakten anführt, die man auch als verleumderisch interpretieren könnte.

Sollte das Video nicht innerhalb von 48 Stunden gelöscht werden, so die in Sachen Öffentlichkeitsarbeit offensichtlich etwas unbeholfenen Entwickler weiter, werde man Maßnahmen ergreifen und die zuständigen Behörden informieren.

OfficialNerdCubed wollte sich dieser Aufforderung allerdings nicht beugen - und machte das Schreiben stattdessen in einem weiteren Video öffentlich.

Darin beschwert er sich verständlicherweise über das Vorgehen von ODD Games, legt seinen Standpunkt noch einmal dar und macht sich letztlich über die Forderungen lustig.