Sega Mega Drive : Sega Mega Drive Classic Game Console - Kleine Mogelpackung. Sega Mega Drive Classic Game Console - Kleine Mogelpackung.

Derzeit schwirrt die Meldung durch das Netz, dass Sega dem Beispiel von Nintendos NES Mini folgt und ebenfalls eine verkleinerte Version des originalen Sega Mega Drives angekündigt hat. Stolze 80 vorinstallierte Titel soll die Neuauflage bieten und zudem auch noch die alten Cartridges abspielen können. Die Nachricht versetzte Sega-Fans in Aufregung und der Release für den Oktober wurde aufgeregt auf diversen Seiten verkündet.

Mehr: NES Mini - Alle 30 Spiele der Nintendo Classic Edition vorgestellt

Nur leider steckt in der "Sega Mega Drive Classic Game Console" kein Sega Mega Drive. Das Gerät ist nämlich nur eine simple Emulationskonsole, die keine Bauteile der originalen Konsole enthält. Seit 2012 wird das von AtGames produzierte Sega Mega Drive Classic in verschiedenen Ausgaben neuveröffentlicht, neu ist die Konsole also absolut nicht. Die für Oktober geplante Variante wird als Jubiläumsedition gehandelt und soll zum 25. Geburtstag von Sonic the Hedgehog erscheinen.

Die Konsole bietet keinen HDMI-Anschluss und wird noch über ein AV-Kabel an den Fernseher angeschlossen. Technisch schlecht verarbeitet, gilt sie unter Sega Mega Drive-Enthusiasten als billiger Klon des Originals. Die Nostalgie wird durch eine teilweise unsaubere, verfälschte Soundausgabe gestört. Und: Ein Input-Lag, verursacht durch die Hochskalierung des AV-Signals, reduziert ebenfalls den Spielspaß.

Zu den 80 vorinstallierten Titeln gehören außerdem jede Menge Third Party-Spiele, die teilweise sogar nur Shovelware und Kopien bekannter Sega-Spiele darstellen. Auch wenn es sich um lizenzierte Spiele handelt, sind es in bestimmten Fällen nicht die echten Klassiker. Immerhin lassen sich die alten Module einsetzen - nur müssen Fans dann hoffen, dass das Spiel auch ordentlich funktioniert. (Via Kotaku)

Ecco the Dolphin