Origin : Das gesamte Land Myanmar hat derzeit keinen Zugriff auf Origin. Das gesamte Land Myanmar hat derzeit keinen Zugriff auf Origin.

Es ist schon für einzelne Benutzer ärgerlich, wenn sie keinen Zugang zu einer bestimmten Onlineplattform haben. Doch wenn das bei einem kompletten Land der Fall ist, wird daraus schon mal schnell eine kleine Katastrophe - zumindest für die Benutzer.

So ergeht es derzeit den Einwohnern des Landes Myanmar (auch unter der früheren Bezeichnung Birma beziehungsweise Burma bekannt) mit der Onlineplattform Origin von Electronic Arts. Wie aus einem Beitrag bei reddit.com zu entnehmen ist, fingen die Probleme bereits gegen Ende September an. Damals erhielten einzelne Benutzer beim Start des Origin-Clients erstmals die Meldung »Zugriff verweigert«.

Ein ganzes Land kann nicht spielen

Mittlerweile scheint jedoch das komplette Land keinen Zugriff auf Origin mehr zu erhalten. Das ist schon angesichts der aktuellen Veröffentlichungen solcher Spiele wie Battlefield 1 und Titanfall 2 sehr ärgerlich. Erschwerend kommt hinzu, dass die Benutzer derzeit auf ihren gesamten Origin-Katalog keinen Zugriff haben - und somit nicht spielen können.

In der Zwischenzeit hat sich ein offizieller Sprecher von Electronic Arts zu Wort gemeldet. Demnach arbeitet der Publisher derzeit bereits an einer Lösung des Problems. Warum es zu dieser landesweiten Störung gekommen ist, hat Electronic Arts bisher allerdings nicht erklärt.

Titanfall 2
In der Einzelspieler-Kampagne übernehmen wir Jack Cooper, der im Feld vom einfachen Soldaten zum Piloten aufgestiegen ist.