Steam-Charts : Der Shooter Playerunknown’s Battlegrounds führt noch immer die Steam-Verkaufscharts an. Der Shooter Playerunknown’s Battlegrounds führt noch immer die Steam-Verkaufscharts an.

Der Battle-Royale-Shooter Playerunknown's Battlegrounds sitzt nach wie vor auf dem Thron der aktuellen Steam-Verkaufscharts.

Selbst das ziemlich starke Debüt der PC-Version von Bayonetta konnte daran nichts ändern. Das Actionspiel von Platinum Games landete kurz nach seiner überraschenden Ankündigung somit »nur« auf dem zweiten Platz der Charts.

Ebenfalls interessant: Die Freizeitparksimulation Planet Coaster konnte ihr Comeback in den Top 10 feiern - ebenso das Actionspiel Mordors Schatten. Rausgeflogen sind hingegen Ark: Survival Evolved sowie Dark Souls 3. Hier die Übersicht:

Die aktuellen Steam-Verkaufscharts (11. bis 16. April 2017)

1. Playerunknown's Battlegrounds
2. Bayonetta
3. Counter-Strike: Global Offensive
4. H1Z1: King of the Kill
5. Planet Coaster
6. Stellaris: Utopia
7. NieR: Automata
8. Ultimate Epic Battle Simulator
9. GTA 5
10. Mittelerde: Mordors Schatten

Die Rangliste bezieht sich auf die Steam-Verkaufszahlen der vergangenen Woche. Die Top 10 werden jeden Sonntag aufs Neue aktualisiert.

Passend dazu: Die 10 meistgespielten Steam-Spiele 2016

Bayonetta
Ein ganz normaler Tag in Bayonetta: Wir fliegen in den Trümmern einer Kirche durch die Luft und schlagen uns mit einem riesigen Drachen herum.