Vivendi Games: Kein Verkauf

von Heiko Klinge,
19.01.2004 10:12 Uhr

Bruce Hack, Chef von Vivendi Universal Games, hat den Gerüchten um einen Verkauf der Spielesparte des Medienkonzerns ein Ende gesetzt. Hack wörtlich: »Das ist ein Geschäftsfeld, in dem wir noch substanziell wachsen können.« Zuletzt hatten unter anderem angeblich Electronic Arts und Microsoft Kaufangebote für Vivendi Universal Games abgegeben.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.