Vivendi will weiter Spiele vertreiben

von GameStar Redaktion,
24.09.2002 10:51 Uhr

Laut Presseberichten hat Vivendis Leiter der Spieledivision Ken Cron sämtliche Gerüchte dementiert, Vivendi wolle sich von seiner Spielesparte trennen. Bislang gingen Brancheninsider davon aus, dass der französische Mischkonzern gar keine andere Chance habe, seine Schulden in Milliardenhöhe zu senken. Anscheinend hat der Erfolg von WarCraft 3 die Chefetage umgestimmt.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.