Werbespiele - Shooter demnächst kostenlos

Spiele über den Handel zu vertreiben, ist gerade für kleinere Firmen zu teuer. Einige versuchen, ihre Werke über das Internet an den Mann zu bringen. Die Spielefirma Threewave, die 1996 mit einer Quake-Mod Capture the Flag erfunden hatte, versucht es anders. So wollen die Entwickler komplett durch Werbung finanzierte Shooter anbieten. Threewave-Chef Dan Irish stellt es sich so vor, dass er einen Shooter zuerst nur mit wenigen Karten veröffentlicht. Im Laufe der Monate soll dann jeweils eine Karte, die von einer anderen Firma gesponsert wird, erscheinen. Threewave bemüht sich, die Werbung immer sinnig einzubauen. In einem Spiel haben Terroristen zum Beispiel eine Alienware-Fabrik übernommen. Erste Ergebnisse sollen Mitte 2007 an die Öffentlichkeit kommen.

von GameStar Redaktion,
19.09.2006 11:03 Uhr

Spiele über den Handel zu vertreiben, ist gerade für kleinere Firmen zu teuer. Einige versuchen, ihre Werke über das Internet an den Mann zu bringen. Die Spielefirma Threewave, die 1996 mit einer Quake-Mod Capture the Flag erfunden hatte, versucht es anders. So wollen die Entwickler komplett durch Werbung finanzierte Shooter anbieten.

Threewave-Chef Dan Irish stellt sich vor, dass er einen Shooter zuerst nur mit wenigen Karten veröffentlicht. Im Laufe der Monate sollen dann weitere Karten, die von jeweils von einer anderen Firma gesponsert werden, erscheinen. Threewave bemüht sich, die Werbung immer sinnig einzubauen. In einem Spiel haben Terroristen zum Beispiel eine Alienware-Fabrik übernommen. Erste Ergebnisse sollen Mitte 2007 an die Öffentlichkeit kommen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.