Wii U - Materialkosten betragen angeblich nur 180 Dollar

Dem bisher noch unbestätigten Bericht einer Webseite zufolge, liegen die Materialkosten der Wii U angeblich bei zirka 180 Dollar. Der Verkaufspreis soll zudem die Marke von 300 Dollar nicht unterschreiten.

von Andre Linken,
11.04.2012 12:18 Uhr

Die Materialkosten der Wii U betragen angeblich 180 Dollar.Die Materialkosten der Wii U betragen angeblich 180 Dollar.

Es tauchen immer mehr Gerüchte und Spekulationen rund um Nintendos neueste Konsole auf - die Wii U. Wie das Magazin Forget the Box jetzt berichtet, sollen die Materialkosten der Konsole angeblich nur zirka 180 Dollar betragen - inklusive dem Touchscreen-Controller, der alleine mit 50 Dollar zu Buche schlägt. Das Magazin beruft sich bei seinem Bericht auf nicht näher genannte Zulieferer.

Aus derselben Quelle geht zudem hervor, dass Nintendo derzeit angeblich noch genau den Markt sowie die Kosten analysiert, um den finalen Verkaufspreis der Wii U festzulegen. Dieser werde jedoch aller Voraussicht nach nicht unter 300 Dollar liegen.

Sollten diese Zahlen der Wahrheit entsprechen, würde Nintendo bei der Markteinführung der Konsole an jedem verkauften Exemplar verdienen. Beim Release einer neuen Konsole ist es nicht unüblich, dass die Hersteller zunächst bewusst Verluste beim Hardware-Verkauf hinnehmen und diese über den Software-Verkauf wieder ausgleichen wollen.

Allerdings ist nicht davon auszugehen, dass Nintendo pro Wii-U-Konsole 120 Dollar verdient. Die oben erwähnten 180 Dollar sind lediglich die reinen Materialkosten - Ausgaben für Werbung, Transport etc. sind darin noch nicht enthalten.


Kommentare(39)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.