Wirtschaftskrise in Everquest

von GameStar Redaktion,
23.10.2002 11:25 Uhr

Wirtschaftskrisen gibt es nicht nur in der realen Welt. Gerade erschüttert eine Inflationswelle die Welt von Everquest. Was nach einem Scherz klingt, ist das Werk von Cheatern, die Makros benutzen, um Geld anzuhäufen. Der erhöhte Geldumlauf sorgt jetzt allerdings dafür, dass Waffen und andere Gegenstände Unsummen kosten. Einsteiger werden dadurch überfordert. Die Not, in der viele Spieler stecken, sieht man an kuriosen Online-Auktionen, bei denen diese Makros für 25 US-Dollar den Besitzer wechseln (siehe Ebay-Auktion). Hersteller Verant geht mittlerweile gegen die Übeltäter vor. Allerdings sind die Strafen mit beschlagnahmten Gegenständen und kurzfristig ausgesetzten Accounts bislang eher moderat.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.