World Cyber Games 2006 - Ergebnisse vom ersten Tag

von Rene Heuser,
20.10.2006 10:16 Uhr

Die erste Hälfte der Gruppenspiele bei den diesjährigen World Cyber Games 2006 (WCG) sind zu Ende und bereits fünf deutsche Spieler haben sich für die Endrunde am Wochenende qualifiziert. Für drei Nationalspieler ist hingegen die inoffizielle Weltmeisterschaft im E-Sport bereits vorüber. Den Sprung unter die besten acht Spieler der Welt schafften bisher Colin „Left“ Mitchell und Igor „Dragon“ Jenner (Warhammer 40,000: Dawn of War), Stefan „Dashwriter“ Kalweit (StarCraft: Brood War), Michael „Chocoyote“ Oprée (Fifa 2006) und Marco „Fox“ Dachl (Need for Speed: Most Wanted).

Das mit mehr als 500.000 Euro dotierte Turnier geht am heutigen Freitagvormittag in die zweite Runde. Für Deutschland spielen noch Karsten „Phoenix“ Hager (Warhammer 40,000: Dawn of War), Patrick „Patohm“ Weking und Niklas „Johnson“ Krellenberg (beide Project Gotham Racing 3), Daniel „hero“ Schellhase und Dennis „styla“ Schellhase (Fifa 2006): Das Mousesport-Teams Roman „Roman“ Reinhardt, Christian „Blizzard“ Chmiel, Michael „Neo“ Mitrega, Tim „Silver“ Hochgrebe, Martin „Wehrmann“ Wehrmann (Half Life: Counterstrike 1.6), Christopher „crovex“ Mück und Niklas „sliver“ Timmermann (Need for Speed: Most Wanted) Marvin „Bash“ Bartels und Daniel „Xlord“ Spenst (beide WarCraft 3: The Frozen Throne) sowie Florian „Selector“ Rappl (StarCraft: Brood War).

Bilder vom ersten Tag sowie von der Eröffnungsfeier gibt es auf der deutschen WCG-Seite. Dort finden Sie auch jeweils die neusten Ergebnisse. Die Übersicht mit allen Spielen, Teilnehmern und Terminen können auch auf der englischen WCG-Homepage angeschaut werden. Nach einer kostenlosen Anmeldung können Sie auf der Seite auch einige der Partien im Live-Stream mitverfolgen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.