World of Warcraft: Wrath of the Lich King - Mehr Details von der BlizzCon - erste Screenshots

von Rene Heuser,
03.08.2007 21:47 Uhr

Nachdem bereits im Vorfeld der BlizzCon zahlreiche Infos zum zweiten Addon für World of Warcraft erschienen sind, hat Entwickler Blizzard auf der hauseigenen BlizzCon-Messe genauere Details verraten. Auf der Eröffnungsveranstaltung stellte Vice-President Frank Pearce Wrath of the Lich King mit einem kurzen Videotrailer vor. Der gänzlich aus Spielszenen bestehende Film zeigt zwei WoW-Charakter bei ihrer Reise durch den neuen Kontinent Northend.

Dieses im Norden von Azeroth gelegene Land scheint abwechslungsreicher zu sein, als es auf den ersten Blick scheint. Im gezeigten Video sind grüne Waldgebiete, hohe Bergketten und tief verschneite Winterlandschaften zu sehen. Ausschnitte von neuen Städten, Dungeons und Monstern folgen. Eine Horde von untoten Monstern umzingelt den Menschen-Held. Genau der richtige Zeitpunkt für Blizzard, um die neue Heldenklasse, den Todesritter, vorzustellen. Der Charakter verwandelt sich und wird zum Death Knight und treibt mit mächtigen Zaubersprüchen seine Angreifer zurück. Zum Schluss ist Lich-König Arthas auf dem „Frozen Throne" zu sehen, von wo aus er die Geißel befehligt und seine dunklen Pläne schmiedet. Arthas wird der mächtigste Gegner in World of Warcraft werden, gegen den die Spieler dann in einer 25-Mann starken Schlachtgruppe antreten können.

Genaue Details zur Heldenklasse Death Knight (Todesritter) gibt es bisher noch nicht. Auf der BlizzCon ist jedoch eine Demo-Version von Wrath of the Lich King spielbar, in der eine der neuen Fünf-Spieler-Instanzen sowie die Heldenklasse ausprobiert werden kann. Wir werden Sie also mit mehr Infos dazu später versorgen. Blizzard hat aber bereits angekündigt, dass der Todesritter nur eine von mehreren Heldenklassen ist, die später folgen sollen. Um zum Todesritter zu werden, müssen Spieler verschiedene Aufgaben erfüllen, die wohl auch an Level gebunden sind. Danach wird die Charakterklasse freigeschaltet und Sie können diese wie eine komplett neue Klasse spielen. Der Death Knight soll sowohl für Allianz als auch Horde auswählbar sein, für welche Völker ist jedoch noch nicht entschieden.

Neben den üblichem „mehr Quests, mehr Monster, mehr Instanzen und mehr Rezepte" soll das Addon auch für PvP-Fans einige Neuerungen bieten. Blizzard will weitere Arenen und Battlegrounds anbieten. Nachdem dies bereits schon seit dem Release von World of Warcraft angekündigt wurde, soll es nun endlich auch Belagerungsmaschinen und zerstörbare Gebäude auf den Schlachtfeldern geben. Ebenfalls neu ist der Beruf des Schriftgelehrten. Dieser soll die Zauber und Fähigkeiten von anderen Spielern dauerhaft aufwerten und mächtige Gegenstände herstellen können. Damit das Questen auch lohnt, wird die Levelgrenze von 70 auf 80 erhöht und es soll neue Talente für die bestehenden Klassen geben.

Unklar ist bisher, ob Spieler auch das erste Addon Burning Crusade besitzen müssen, um auf Level 80 steigen zu können. Einen Releasetermin gibt es für Wrath of the Lich King noch nicht.

In unserer Online-Galerie finden Sie die ersten offiziellen Screenshots aus dem Addon. Der auf der Eröffnungsveranstaltung gezeigte Videotrailer ist nun auch auf der offiziellen Webseite zum Addon verfügbar.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.