X-Men Legends 2 - Angespielt: Helden-Geschnetzel

von GameStar Redaktion,
09.09.2005 09:49 Uhr

Die Raviolidose geht nicht auf? Für Wolverine und seine Klauen kein Problem. Im Actionspiel X-Men Legends 2 (den Vorgänger gab's nur für Konsolen) haben der gute Wolfi und seine Superhelden-Kumpanen aber mit ganz anderen Problemen zu kämpfen. Denn wieder mal muss die Reckenriege Bösewichte jagen. Wir haben eine fast fertige Version angespielt und sind recht angetan: In Diablo-Perspektive (allerdings frei drehbar) prügeln und Superkräfteln wir uns durch diverse Levels, hin und wieder stehen kleine Rätsel an. Fast schon ein Rollenspiel: alle Helden sammeln Erfahrung, die wir in Charakterwerte und Fertigkeiten investieren. Wie in Diablo 2 sollte man alles zertrümmern, um Heiltränke und sonstige Goodies aufzuspüren.

Die Optik im Cel-Shading-Look sieht gut aus und passt zur Comic-Vorlage. Allerdings flutschte in unserer Version die Steuerung per Maus und Tastatur noch nicht so recht, nur per Gamepad waren die Schlägereien erfolgreich. Dafür dürfen vier Kämpfer gleichzeitig an einem Rechner ran, das gibt's bei PC-Spielen nur selten. Ende Oktober soll X-Men Legends 2 bei Activision erscheinen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.