Xbox One - Microsoft sichert sich xbone.com-Domain

Nachdem Microsoft erst kürzlich die Verwendung des Namens Xbone für die Xbox One als respektlos bezeichnete, hat sich der Konsolenhersteller nun die dazu passende Domain Xbone.com gesichert. Registriert wurde die Web-Adresse allerdings bereits im Jahr 2000.

von Tobias Ritter,
12.09.2013 17:34 Uhr

Xbone ist ein Spitzname für die Xbox One, den Microsoft gar nicht gerne sieht. Nun hat der Konsolenhersteller sich die passende Domain Xbone.com gesichert.Xbone ist ein Spitzname für die Xbox One, den Microsoft gar nicht gerne sieht. Nun hat der Konsolenhersteller sich die passende Domain Xbone.com gesichert.

Noch vor einigen Tagen gab Larry Hryb, Director of Programming für das Xbox-Live-Netzwerk bei Microsoft, zu bedenken, dass die Verwendung von Xbone als Spitzname für die kommende Xbox One äußerst respektlos gegenüber dem Team sei, das die Next-Gen-Konsole erdacht und am Ende verwirklicht habe. Nun hat der Konsolenhersteller sich die dazu passende Domain Xbone.com gesichert, wie fusible.com berichtet.

Den Xbone-Kosenamen hat die Microsoft-Konsole bereits seit ihrer erstmaligen Präsentation weg - wirklich Verbreitung fand die abschätzige Bezeichnung allerdings erst nachdem sich nicht gerade wenige Spieler über die DRM- und Always-Online-Richtlinien der Xbox One aufregten.

Interessantes Details am Rande übrigens: Registriert wurde Xbone.com bereits im März 2000. Offenbar hat hier also jemand entsprechende Weitsicht bewiesen.

Xbox One - US-Werbespot mit Fokus auf NFL 0:30 Xbox One - US-Werbespot mit Fokus auf NFL


Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.