Xbox One - Probleme mit dem PAL-Signal: TV-Feature in Europa wohl nicht ganz ausgereift

Das TV-Feature der Xbox One bereitet in Europa Probleme. Das Ganze ist auf 60 Hertz abgestimmt, hierzulande wird das Fernsehsignal jedoch mit 50 Hertz übertragen. Die Folge sind Qualitätseinbußen bei der Darstellung.

von Tobias Ritter,
26.11.2013 09:34 Uhr

Die Xbox One hat offenbar Probleme mit der Ausgabe von PAL-Signalen. Die Xbox One hat offenbar Probleme mit der Ausgabe von PAL-Signalen.

Wer sich am vergangenen Freitag, den 22. November 2013 oder danach eine Xbox One zugelegt und seinen Kabel- oder Satelliten-Receiver an die Konsole angeschlossen hat, wird es vielleicht bemerkt haben: Das Fernsehsignal wird nicht so klar auf dem Bildschirm wiedergegeben, wie bei einem direkten Anschluss des Receivers an das Fernsehgerät.

Warum das so ist, will nun die englischsprachige Webseite hdtvtest.co.uk herausgefunden haben: Offenbar hat die Xbox One Probleme mit dem hiesigen PAL-Signal. In Nordamerika, dem Heimatland des Konsolenherstellers Microsoft, wird zur TV-Übertragung nämlich das NTSC-System genutzt - und das überträgt die Fernsehsignale mit 60 Hertz, während unter anderem auch in Deutschland 50 Hertz gang und gäbe sind.

Da die Konsole auf die USA abgestimmt ist und die Ausgabe eines in die Xbox One eingespeisten Fernsehsignals deshalb ebenfalls mit 60 Hertz erfolgt, kommt es in Europa deshalb wohl zu einer Minderung der Darstellungsqualität. Probleme soll das vor allen Dingen bei schnellen und actionreichen Szenen aber auch bei Sportübertragungen bereiten.

Noch ist unklar, ob das Problem durch ein simples Software-Update behoben werden kann.

Xbox One - Bilder zur neuen Microsoft-Konsole ansehen


Kommentare(72)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.