XIII: Erster Eindruck

von GameStar Redaktion,
17.04.2002 11:00 Uhr

Bislang gab es von Ubi Softs Comic-Shooter XIII nur ein paar schwarz-weiß-Bilder. Bei einem Besuch haben uns die Entwickler die ersten lauffähigen Levels gezeigt. Dabei hat uns die von der neuesten Unreal-Engine angetriebene Comic-Grafik ganz besonders gut gefallen, die allerdings nur in Bewegung richtig cool wirkt. Bei Explosionen fliegt etwa ein riesiges »BOOM!!!« über den Monitor. XIII basiert auf einem belgischen Comic, der allerdings im restlichen Europa kaum bekannt ist. Held des Spiels ist der Söldner XIII, der sein Gedächtnis verloren hat. Auf der Suche nach seiner Vergangenheit ballert er sich rund um die Welt. Stück für Stück erinnert sich XIII, in schwarz-weißen Flashbacks spielen Sie seine Vergangenheit nach. XIII kann ähnlich wie der Master Chief in Halo nur drei Waffen gleichzeitig tragen. Steht XIII für ein paar Sekunden still, springt sein sechster Sinn an. Dann sieht er etwa Gegner hinter Wänden als diffuse Umrisse. Wird XIII am Arm getroffen, zielt er fortan schlechter. Mit Freunden sollen Sie die Missionen im Cooperative-Modus durchspielen können. Mitte 2003 geht das Abenteuer los.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.