Artikel

Die Artikel-Übersicht auf GameStar.de mit Previews, Hintergrund-Berichten, Reports, Kolumnen, Interviews, Kinofilm-Kritiken und mehr.
Seite 1 2 3 4 5 6   Fazit

Risen in der Vorschau

Preview: Das neue Gothic!

Am zweiten Oktober soll das neue Werk der Gothic-Macher erscheinen. Als einziges Magazin weltweit haben wir die komplette Beta-Version stundenlang gespielt und festgestellt: Risen wird das neue Gothic – mit allen Vor- und Nachteilen.

Von Michael Graf |

Datum: 02.08.2009


Im Juni 2006 besucht Michael Graf den Entwickler Piranha Bytes in Essen, begutachtet dessen aktuelles Projekt – und macht große Augen: Gothic 3, das im Oktober erscheinen soll, ist immer noch kein Spiel, sondern ein Haufen Einzelteile. »Piranha Bytes hat noch knapp drei Monate Zeit, um Gothic 3 zusammenzusetzen und zu testen«, schreibt Michael damals. »Wir hoffen, dass kein Bug oder Logikfehler durchrutscht. « Vergebens: Obwohl im Kern ein gutes Rollenspiel, geht Gothic 3 als Inbegriff der Bug-Orgie in die Spielegeschichte ein.

Ende Juni 2009 besucht Michael Graf den Publisher Deep Silver in München, begutachtet das aktuelle Projekt von Piranha Bytes – und macht wieder große Augen: Risen, das im Oktober erscheinen soll, ist schon komplett spielbar; die Entwickler haben tatsächlich aus dem Gothic-Fiasko gelernt. So abenteuert Michael durch die fast fertige Betaversion, sammelt Details zum Kampf- sowie Magiesystem, löst verschlungene Quests und erkundet erstmals die Unterwelt der Rollenspiel-Hoffnung. Was er diesmal schreibt, lesen Sie auf den nächsten Seiten. Also folgen Sie uns zu einem Ausflug in die Welt von Risen.

» Preview-Video zu Risen anschauen
» zum Vergleich: Preview-Video zu Arcania: A Gothic Tale

Risen : Unser Held schnetzelt sich durch eine Gruppe Gnome, zwei der Wichtel hat er mit Eisgeschossen eingefroren. Im Inventar rechts kramen wir nach einem Heiltrank, den wir auch auf die Schnellzugriffs- Leiste unten ziehen können. Unser Held schnetzelt sich durch eine Gruppe Gnome, zwei der Wichtel hat er mit Eisgeschossen eingefroren. Im Inventar rechts kramen wir nach einem Heiltrank, den wir auch auf die Schnellzugriffs- Leiste unten ziehen können.

Sichtbares Erbe

Seine Verwandtschaft mit Gothic kann Risen nicht leugnen. Die Farbgebung, die Animationen, selbst das Design der Waffen und Rüstungen erinnern an die ehemalige Piranha-Serie. Gleiches gilt für den Spielbeginn, an dem der – wie üblich – namenlose Held – wie üblich – sein Gedächtnis verliert, diesmal nach einem Schiffbruch: Wir erwachen am stürmischen Palmenstrand, umringt von Trümmern und Leichen. Die einzige andere Überlebende, Sara, begleiten wir im Tutorial durchs Dschungeldickicht. Schließlich bleibt die Gute in einem verlassenen Haus zurück; wir stapfen alleine weiter und stoßen auf den Plünderer Neil. Den bitten wir, Sara in sein Räuberlager zu bringen. Alternativ könnten wir sie der Inquisition übergeben, der Inselpolizei. Oder wir lassen die Allerwerteste am Strand liegen, pfeifen aufs Tutorial und erkunden einfach drauflos. Auch hier zeigt sich das Gothic-Gen: Viele Quests eröffnen mehrere Lösungswege samt individueller Belohnungen, spielerische Freiheit wird großgeschrieben.

Diesen Artikel:   Kommentieren (81) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 8 weiter »
Avatar Antimuffin
Antimuffin
#1 | 02. Aug 2009, 11:23
Spiel ist so gut wie gekauft! :-)
rate (80)  |  rate (66)
Avatar Alex.94
Alex.94
#2 | 02. Aug 2009, 11:27
Solange es nicht das zweite Gothic 3 wird ist es auch gekauft :)
Bei Gothic 3 waren natürlich die Bugs scheisse, aber ehrlich gesagt finde ich, dass es schon gar nicht mehr so viel mit den anderen Teilen zu tun hatte.
rate (46)  |  rate (4)
Avatar Xephir
Xephir
#3 | 02. Aug 2009, 11:32
Klingt ja schon mla sehr schön! Ich warte aber trotzdem lieber tests ab.^^
rate (39)  |  rate (5)
Avatar Supreme Commander
Supreme Commander
#4 | 02. Aug 2009, 11:34
"...einer der 3!!!!! AngriffsZauber die man in Risen lernen kann..."
Erm, 3Zauber? Hört sich für mich an als wenn man in Richtung "Kriegerdepp" vorbestimmt ist.
rate (4)  |  rate (56)
Avatar MaNoFsTeeL
MaNoFsTeeL
#5 | 02. Aug 2009, 11:40
Zitat von Supreme Commander:
"...einer der 3!!!!! AngriffsZauber die man in Risen lernen kann..."
Erm, 3Zauber? Hört sich für mich an als wenn man in Richtung "Kriegerdepp" vorbestimmt ist.


Naja das sind ja scheinbar nur die 3 Single-Target-Zauber. Beschwörungen, Buffs usw. gibts ja ebenfalls, wenn du ein wenig weiter gelesen hättest :)

Ich kann mir jetzt auch nicht wirklich vorstellen, dass es keine Massenvernichtungszauber a la Feuerregen geben wird :)
rate (48)  |  rate (1)
Avatar Antimuffin
Antimuffin
#6 | 02. Aug 2009, 11:44
Zitat von Supreme Commander:
"...einer der 3!!!!! AngriffsZauber die man in Risen lernen kann..."
Erm, 3Zauber? Hört sich für mich an als wenn man in Richtung "Kriegerdepp" vorbestimmt ist.


Es gibt nicht nur 3 Zauber. Diese 3 sind sozusagen die Hauptzauber die man lernen kann, es gibt aber noch viele andere Unterzauber, wie zB der Schwebezauber um Abgründe zu überwinden, Vergessenszauber und Schlafzauber werden bestimmt auch ihr Comeback feiern :D
rate (42)  |  rate (0)
Avatar zock
zock
#7 | 02. Aug 2009, 12:02
Da haben wir ja jemanden zum Steinigen fall's das wieder in die Hose geht*gell*Michael
rate (34)  |  rate (3)
Avatar RED-FROG
RED-FROG
#8 | 02. Aug 2009, 12:05
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Mey1988
Mey1988
#9 | 02. Aug 2009, 12:08
Die 3 Zauber fungieren quasi als "Waffengattungen" die man als Magier trainieren kann!
Das sorgt für mehr Gleichberechtigung in den verschiedenen Klassen!

Schließlich müssen Krieger nicht nur in Stärke investieren, sondern auch in eine Waffengattung und dann eigentlich noch ein bisschen in Fernkampf und Geschick, damit sie auch mal entfernte Gegner angreifen können.

Schützen müssen Geschick und Bogen/Armbrust trainieren und noch ein bisschen Stärke und Nahkampf.

Mit den alten RPG-Systemen muss ein Magier jedoch nur in Mana investieren. Optional noch in Stabkampf, aber das wars schon.
Jetzt muss der Magier aber auch in Mana und eine "Waffengattung" (einer der 3 Zauber) investieren. Diese Zauber fungieren dann quasi als Hauptwaffe, während Runen und Spruchrollen die Sekundär-Waffen darstellen ;)
So wie beim Krieger (Haupt: Schwert/Axt/Keule, Sekundär: Bogen/Armbrust/Spruchrollen) und beim Schützen (Haupt: Bogen/Armbrust, Sekundär: Schwert/Axt/Keule).

Ich find dieses System richtig gut!

Zitat von RED-FROG:
Die Sprecher sind wichtig, die Sprecher!!

Ob das wohl nur neue haben wird? :S


2/3 der Sprecher gab es schon in den Gothic-Spielen ;)
Sogar Xardas' Sprecher ist mit dabei^^
rate (27)  |  rate (1)
Avatar !D@ PROphet!
!D@ PROphet!
#10 | 02. Aug 2009, 12:09
Risen scheint ja eine eins zu eins Kopie von Gothic zu sein. An Innovation hat sich Piranha Bytes sicher nicht übernommen. Wenn das Spiel gut wird und das alte Gothic Feeling wieder aufkommt, solls mir egal sein.

Was ich mich nur frage: Wenn man scheinbar alles aus Gothic übernommen hat, warum hat man dann keine ordentliche und würdige Fortsetzung zu Gothic 2 gemacht? Man hätte lediglich aus Rechtsgründen den Namen ändern müssen, aber das war ja bei Operation Flashpoint auch kein Problem. Hätte mich irgendwie mehr angesprochen als dieses Pseudo-Gothic, genannt Risen.
rate (76)  |  rate (36)
1 2 3 ... 8 weiter »

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > Artikel > Previews > Rollenspiel > Risen
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten