Windows 10 : Windows 10 wird nun als empfohlenes Update für Windows 7 und Windows 8.1 angeboten. Windows 10 wird nun als empfohlenes Update für Windows 7 und Windows 8.1 angeboten.

Zum Thema Microsoft Windows 10 ab 11,90 € bei Amazon.de Schon im Oktober 2015 hatte Microsoft angekündigt, dass das aktuelle Betriebssystem Windows 10 im Jahr 2016 den Nutzern von Windows 7 und Windows 8.1 noch etwas intensiver angeboten werden soll, indem aus dem Upgrade ein »empfohlenes Update« bei Windows Update wird. Laut einer Stellungnahme von Microsoft wurde diese Umstellung gestern vorgenommen, um »es den Kunden, die zuvor ein Upgrade reserviert hatte, zu erleichtern, einen Termin für das Upgrade festzulegen.«

Die Reservierung von Windows 10 setzte voraus, dass die Nutzer selbst aktiv wurden, um Windows 10 zu erhalten. Diese Phase hatte Microsoft im Oktober 2015 beendet und bietet das Upgrade auf das neue Betriebssystem seitdem als optionales Update an. Nun wurde dieses Update um eine Stufe angehoben. Der neue Status als empfohlenes Update bedeutet allerdings auch, dass bei vielen Rechnern, die Updates automatisch installieren, auch das Upgrade nun automatisch gestartet wird.

Das Upgrade wird jedoch nur abgeschlossen, wenn der Nutzer selbst eingreift und zustimmt. Selbst danach ist es laut Microsoft immer noch einen Monat lang möglich, das Upgrade wieder rückgängig zu machen. Um den Start des Upgrades zu verhindern, muss unter Windows Update die automatische Installation von empfohlenen Updates deaktiviert werden.

Auch nach dieser Anpassung von Windows Update wird Microsoft laut ZDnet nichts daran ändern, dass Windows 10 zum Teil bereits auf Rechner mit upgradefähigen Windows-Versionen heruntergeladen wird, um das Upgrade schneller durchführen zu können. Diese Funktion sorgt nach wie vor für viel Kritik und sogar für Klagen von Verbraucherschützern gegen diese »Zwangsdownloads«, die allerdings noch nicht vor Gericht behandelt wurden.

Quelle: ZDnet