Windows 10 : Windows 10 Build 14328 bietet ein überarbeitetes Start-Menü. Windows 10 Build 14328 bietet ein überarbeitetes Start-Menü.

Zum Thema Microsoft Windows 10 ab 14,99 € bei Amazon.de Die Mitglieder des Windows-Insider-Programms, die sich für die schnelle Auslieferung neuer Builds von Windows 10 entschieden haben, können nun mit dem Build 14328 viele neue Features des Betriebssystems ausprobieren. Viele dieser Features sind für das Anniversary Update für Windows 10 geplant, das gegen Ende Juli 2016 veröffentlicht werden soll. Dazu gehört beispielsweise ein überarbeitetes Start-Menü, das nun drei Spalten aufweist.

Ganz links befinden sich Schaltflächen für Einstellungen, das Herunterfahren des Rechners, das Nutzerkonto und für den Datei-Explorer. Letzteren hat Microsoft von der Taskleiste entfernt und auch mit einem neuen Symbol versehen, das besser zum modernen Design passen soll. Ob das Explorer-Symbol standardmäßig auf die Taskleiste zurückkehrt oder nicht, hängt von den Reaktionen der Tester ab. Die zweite Spalte im Startmenü zeigt nun alle installierten Programme und die personalisierten Ordner an und kann gescrollt werden. Damit wird der Zugriff auf die vorhandene Software mit weniger Klicks möglich. Rechts befinden sich wie bisher die Kacheln zu diversen Apps.

Windows 10 : Windows 10 Build 14328 erlaubt das einfache Wechseln des Audio-Ausgabegeräts. Windows 10 Build 14328 erlaubt das einfache Wechseln des Audio-Ausgabegeräts. Das Action-Center-Symbol wurde in der Taskleiste ganz nach rechts verschoben und zeigt auch an, wie viele Benachrichtigungen noch nicht gelesen wurden. Bei neuen Nachrichten wird auch die entsprechende App kurz angezeigt. Die Uhr in der Taskleiste wurde mit dem Kalender verbunden und auch das Anlegen eines neuen Termins ist auf diese Weise direkt möglich.

Ein Feature, über das sich Spieler mit Headsets freuen dürften, ist in der Lautstärke-Steuerung versteckt. Dort wird nun das aktuell genutzte Audio-Ausgabegerät angezeigt, das mit einem Klick geändert werden kann. Der Wechsel zwischen Lautsprechern und Kopfhörern ist damit sehr einfach geworden. Auch für Tablet-Nutzer und Cortana gibt es eine ganze Reihe an Verbesserungen.

Quelle: Windows.com