Windows 10 : Das Anniversary-Update für Windows 10 wird am 2. August 2016 veröffentlicht. Das Anniversary-Update für Windows 10 wird am 2. August 2016 veröffentlicht.

Zum Thema Microsoft Windows 10 ab 14,99 € bei Amazon.de Update: Wie vermutet wird der Build 14393 wohl die Version sein, die Microsoft ab dem 2. August als Anniversary Update veröffentlichen möchte. Inzwischen hat Microsoft einige noch vorhandene Fehler in dieser Version nicht mehr mit einem neuen Build, sondern mit einem kumulativen Update behoben, das die Versionsnummer nur noch auf Build 14393.3 verändert. Außerdem bezeichnet Microsoft diese Version inzwischen auch offiziell als Windows 10 Version 1607.

Ähnlich ging Microsoft auch bei der offiziellen Fassung von Windows 10 Version 1511 vor, die seit November 2015 die Buildnummer 10586 trägt, aber durch Updates inzwischen auf Version 10586.494 aktualisiert wurde. Bis zur Veröffentlichung des Anniversary Updates wird Microsoft wohl noch an weiteren Fehlerbehebungen arbeiten.

Quelle: Microsoft

Originalmeldung: Microsoft hat den Windows Insider den Build 14393 von Windows 10 bereitgestellt, der nur noch einen offiziell bekannten Fehler enthält. Er betrifft den Kamera-Treiber des Surface Book und Surface Pro 4, der unter umständen einen Blue Screen Of Death auslösen kann und deswegen entfernt wurde. Microsoft weist in der Beschreibung darauf hin, dass dieser Fehler durch einen neuen Treiber per Windows Update behoben werden soll.

Das deutet darauf hin, dass dieser Build schon die finale Version von Windows 10 inklusive Anniversary Update sein könnte, denn üblicherweise werden Probleme mit Insider-Builds mit neuen Insider-Versionen behoben. Allerdings bleiben Microsoft noch fast zwei Wochen bis das Anniversary Update veröffentlicht wird. Offiziell hat Microsoft die Fertigstellung noch nicht bekanntgegeben.

Mit dem Anniversary Update kann die Sprachassistentin Cortana auf Wunsch des Nutzers eine wesentlich wichtigere Rolle als bisher einnehmen, mit mehr Apps zusammenarbeiten, OneDrive und andere Geräte durchsuchen und sogar den PC entsperren oder herunterfahren.

Verbesserungen des Info-Centers durch interaktive Karten für Nachrichten werden ebenso enthalten sein. Der Kalender wird ebenfalls auf Wunsch mit dem Info-Center verbunden, um dort wichtige Termine einzublenden. Gamer können unter anderem sich auf eine umfangreichere DVR-Funktion über die Game Bar und die Unterstützung von Xbox Play Anywhere freuen. Microsoft hat auch noch an vielen andern Punkten Veränderungen vorgenommen und sehr viele Fehler beseitigt. Weitere neue Features wird es wohl erst wieder mit dem sogenannten »Redstone 2«-Update im ersten Quartal 2017 geben.

Quelle: Microsoft