Windows 10 : Windows 10 wird nächstes Jahr mit Redstone 2 ein weiteres großes Update erhalten. Windows 10 wird nächstes Jahr mit Redstone 2 ein weiteres großes Update erhalten.

Zum Thema Microsoft Windows 10 ab 14,99 € bei Amazon.de Microsoft hat die Windows Insider in den letzten Wochen zwar mit neuen Builds von Windows 10 versorgt, doch alle Veränderungen fanden dabei hinter den Kulissen statt und kümmerten sich vor allem um Fehler und Optimierungen. Nun gibt es aber die ersten Hinweise auf geplante neue Features für das Betriebssystem. Laut einer Meldung von Windows Central arbeitet Microsoft daran, die Kontakte-App von Windows 10 enger mit der Taskleiste zu verbinden.

Dieses Feature soll »People Bar« heißen. Aktive oder kürzlich verwendete Kontakte werden neben dem Info-Bereich als kleine Avatare mit dem hinterlegten Foto angezeigt. Über einen Klick darauf können dann diverse Dienste wie Skype oder auch Office direkt aufgerufen und Nachrichten verschickt werden. Angeblich war dieses Feature schon in Arbeit, bevor Windows 10 veröffentlicht wurde.

Im Code der aktuellen Insider-Builds zu Redstone 2 wurden außerdem weitere Hinweise auf ein Feature entdeckt, das mangels offiziellem Namen aktuell »Blue Light« genannt wird. Es handelt sich anscheinend um eine Funktion für das Nachrichtencenter, über die der Blauanteil des angezeigten Bildes reduziert wird und es damit augenfreundlicher macht. Die Anpassungen werden je nach Umgebungslicht oder Uhrzeit automatisch vorgenommen. Das ist besonders für Nutzer interessant, die viele Stunde vor dem Bildschirm verbringen. Eine ähnliche Funktion für Windows bietet bereits das kostenlose Tool f.lux.

Laut Windows Central wird Microsoft in den nächsten großen Updates Redstone 2 und Redstone 3 für Windows 10 viele Funktionen bieten, die das Arbeiten erleichtern sollen. Die nun entdeckten Features für Redstone 2 scheinen das zu bestätigen.

Quelle: Windows Central