Windows 10 : Windows 10 wird ein neues Update-System erhalten, das für deutlich kleinere Downloads sorgt. Windows 10 wird ein neues Update-System erhalten, das für deutlich kleinere Downloads sorgt.

Zum Thema Microsoft Windows 10 ab 14,99 € bei Amazon.de Microsoft hat neue Builds von Windows 10 für die Windows Insider veröffentlicht und dabei auch die neue Unified Update Platform (UUP) angekündigt. Es handelt sich um ein Feature für Windows Update, das letztlich auf allen Systemen vom PC über Tablets und Smartphones bis hin zu Hololens und Kleingeräten im Internet der Dinge zum Einsatz kommen soll.

Die bisher unterschiedlichen Methoden für Windows Update wurden zusammengeführt. Mit UUP soll Windows Update schon vorab feststellen, wie sich das aktuell installierte Windows von dem angebotenen Update unterscheidet und nur noch ein Paket herunterladen, dass diesen Unterschied berücksichtigt. Ein fast aktuelles Windows benötigt also nur noch sehr kleine Downloads.

Auf dem PC soll das laut Microsoft dazu führen, dass Downloads bei einem großen Update wie beispielsweise dem Anniversary Update um rund 35 Prozent kleiner ausfallen als bisher. Windows-Smartphones werden mit UUP wie PCs in der Lage sein, auch größere Updates in einem Schritt zu installieren. Bisher ist hier die Installation von zwei Updates nacheinander notwendig.

Die aktuelle Insider-Version von Windows 10 Mobile enthält bereits die erste Version der Unified Update Platform. Für den PC soll das neue Feature noch im Laufe des Jahres für Windows Insider veröffentlicht werden, gefolgt von IoT-Geräten und Hololens. Für reine Endnutzer von Windows 10 wird die UUP aber noch etwas auf sich warten lassen, denn laut Microsoft ist die offizielle Einführung des Features erst nach dem großen Windows 10 Creators Update geplant. Laut den bisherigen inoffiziellen Informationen erscheint dieses Update frühestens im März 2017.

Quelle: Microsoft