Windows 10 Anniversary Update : Das Anniversary-Update für Windows 10 enthält mehrere verstecke Fehler, die erst jetzt langsam entdeckt werden. Das Anniversary-Update für Windows 10 enthält mehrere verstecke Fehler, die erst jetzt langsam entdeckt werden.

Zum Thema Microsoft Windows 10 ab 14,99 € bei Amazon.de Auch monatelanges Testen hilft anscheinend nicht, wirklich alle Fehler in einem größeren Softwarepaket wie dem Anniversary Update für Windows 10 zu eliminieren. Seit der Veröffentlichung Anfang August werden immer mehr Probleme gefunden. Besitzer des E-Book-Readers Kindle Voyager oder Kindle Paperweight haben festgestellt, dass das Anstecken des Geräts an den USB-Port eines Rechners mit Windows 10 nach der Installation des Anniversary Updates zu einem Absturz des PC führt.

Laut den Berichten tritt der Fehler nicht bei allen Nutzern und in jedem Fall auf. Teilweise scheint auch andere installierte Software wie Bonjour von Apple beteiligt zu sein, da deren Deinstallation bei manchen Nutzern das Problem beseitigt hat. Microsoft hat den Fehler inzwischen bestätigt und spricht von einem »unerwarten Verhalten«, das von den Kindle-Geräten ausgelöst wird. An einem Update, dass das Problem beheben soll, werde aber bereits gearbeitet.

Ein anderes Problem hat Microsoft eben erst mit dem Update KB3176934 ausgelöst, das die Version von Windows 10 auf 14393.82 anhebt. Nach der Installation funktionieren manche Funktionen der Windows-Powershell nicht mehr, was für allem Entwickler und Unternehmen betrifft, die spezielle Skripts verwenden oder über die Powershell entfernte Rechner steuern wollen. Das Problem lässt sich vorläufig durch die Deinstallation des Updates über die Powershell lösen. Außerdem hat Microsoft angekündigt, dass der Fehler mit dem nächsten Update für Windows 10 behoben wird, das am 30. August 2016 erscheinen soll. Ob damit auch die Probleme mit vielen Webcams und Abstürze bei bestimmten Konfigurationen mit SSDs behoben werden, ist noch nicht bekannt.

Quelle: ZDNet, Neowin