Windows 10 Build 9888 : Windows 10 wird wohl Ende Januar 2015 als Consumer-Preview für Endkunden vorgestellt. Windows 10 wird wohl Ende Januar 2015 als Consumer-Preview für Endkunden vorgestellt.

Zum Thema Microsoft Windows 10 ab 11,90 € bei Amazon.de Der aktuelle Build 9888 von Windows 10 soll laut einer Meldung von WinBeta so nur an Partner von Microsoft verteilt werden und nicht an die Tester der Technical Preview. Die Webseite konnte diese Version aber dennoch testet und hat mehrere neue Details entdeckt. So hat Microsoft beispielsweise das Kontext-Menü bei einem Rechtsklick überarbeitet. Ein solcher Klick auf die Taskleiste zeigt nun das gleiche Kontext-Menü an wie auf dem Startbildschirm des Betriebssystems, während ein Rechtsklick auf den Desktop wie bisher das von Windows 8.1 bekannte Menü aufruft. Laut WinBeta arbeitet Microsoft daran, beide Menüs im Rahmen der neuen Benutzeroberfläche zu vereinen.

Auch bei den Systemeinstellungen dürfte es eine Veränderung geben. Ein Kritikpunkt an Windows 8 und Windows 8.1 ist, dass es zwar eine App für Systemeinstellungen im neuen Design gibt, dort aber bei weitem nicht alles möglich ist, was über die klassischen Desktop-Systemeinstellungen verändert werden kann. Die aktuelle App bietet jedoch inzwischen fast alle bekannten Funktionen und könnte darauf hindeuten, dass Microsoft die klassische Systemsteuerung komplett ersetzen wird. Der neue Build meldet sich auch wie berichtet bereits mit Kernel-Version 10.0 und vollzieht damit einen großen Sprung von Windows 8.1, das sich noch als NT 6.4 bezeichnet.

Außerdem hat Microsoft in diese Entwickler-Version des neuen Betriebssystems auch einige neuen Animationen eingebaut, die beim Maximieren und Minimieren von Fenstern angezeigt werden. Die aktuellen Builds des Betriebssystems sollen bereits den Weg zur Windows 10 Consumer Preview bereiten, die laut letzten Meldungen wohl Ende Januar 2015 auf einer speziellen Veranstaltung von Microsoft vorgestellt werden soll. Die Consumer Preview soll sich als Test-Version gezielt an private Nutzer richten, während die aktuelle Technical Preview eher für Unternehmen gedacht ist.