Windows 10 Anniversary Update : So könnte das angepasste Startmenü von Windows 10 im Anniversary Update aussehen, das kostenlos im Sommer 2016 erscheinen wird. So könnte das angepasste Startmenü von Windows 10 im Anniversary Update aussehen, das kostenlos im Sommer 2016 erscheinen wird.

Im Juli 2016 steht voraussichtlich mit dem treffend benannten »Anniversary Update« ein Jahr nach Release von Windows 10 ein größeres Update für das Betriebssystem von Microsoft an. Während das im November 2015 erschienene »Threshold 2«-Update abgesehen vom vereinfachten Aktivierungsprozess beim (kostenlosen) Wechsel zu Windows 10 eher kleinere Neuerungen wie eine verbesserte Snap-Funktion oder eine einheitlichere Optik für Kontextmenüs mit sich gebracht hat, plant Microsoft für das Anniversary Update deutlich umfangreichere Änderungen.

Zum Thema » Spiele-Übersicht Diese Titel kommen exklusiv für Windows 10 » FAQ zum Windows Store Spiele als Windows App » Windows 10 Mobile und Continuum Wie gut ist das mobile Windows 10? Microsoft Windows 10 ab 14,99 € bei Amazon.de Dazu zählen Verbesserungen am viel kritisierten Windows Store beziehungsweise den Universal Windows Apps, eine Überarbeitung des Startmenüs und wichtige neue Funktionen für den Browser Edge, allen voran die lang erwartete Unterstützung von Erweiterungen. Manche diese Neuerungen können Teilnehmer des Windows Insider Programms bereits jetzt schon in Aktion erleben, andere lassen noch auf sich warten.

In dieser Übersicht zeigen wir Ihnen, was die wichtigsten Änderungen des Anniversary Updates sein werden. Bitte beachten Sie, dass es im Detail noch Abweichungen von den Plänen geben kann. Wir gehen aber davon aus, dass alle hier gezeigten Änderungen mit dem Anniversary Update Ihren Weg in Windows 10 finden werden.

Windows Store

Windows 10 Anniversary Update : Das Anniversary Update für Windows 10 soll auch einige Einschränkungen von Universal Windows Apps wie dem Spiel Quantum Break aufheben, darunter die Unterstützung von Crossfire- und SLI-Systemen mit zwei oder mehr Grafikkarten. Das Anniversary Update für Windows 10 soll auch einige Einschränkungen von Universal Windows Apps wie dem Spiel Quantum Break aufheben, darunter die Unterstützung von Crossfire- und SLI-Systemen mit zwei oder mehr Grafikkarten.

Gaming gets better with the Windows 10 Anniversary update. On Windows 10, we’re continuing to deliver on top fan-requested features like support for multiple GPUs and the ability to turn off v-sync.

Momentan haben Windows Store-Spiele wie Quantum Break noch mit Einschränkungen zu kämpfen, die mit der Universal Windows Platform zusammenhängen (siehe auch unsere FAQ zu Microsofts Windows Store). Im Windows Blog nennt Microsoft zumindest zwei konkrete Einschränkungen, die spätestens mit dem Anniversary Update behoben werden sollen: Das momentan noch erzwungene V-Sync soll wegfallen, Unterstützung für mehrere Grafikkarten via Crossfire (AMD) oder SLI (Nvidia) soll hinzukommen. Außerdem sollen die Xbox One und der PC stärker verschmelzen, indem auch auf der Xbox der »Unified Windows Store« inklusive der Sprachassistentin Cortana läuft.

Laut Aussagen von Phil Spencer von der BUILD-Konferenz Ende März kommen manche Verbesserungen sogar bereits im Mai durch ein größeres Update für den Windows Store. Hier war konkret die Rede vom Deaktivieren von V-Sync sowie der Unterstützung von AMDs und Nvidias Techniken zur Synchronisation von fps und Bildwiederholrate des Monitors (FreeSync und G-Sync). Ein konkretes Datum hat Spencer allerdings nicht genannt.

Startmenü

Mit Windows 10 ist das Startmenü zurückgekehrt, das viele unter Windows 8 vermisst haben, ganz zufrieden scheint Microsoft damit aber noch nicht zu sein. In welche Richtung die Überarbeitung für das Anniversary Update gehen könnte, ist in einer GIF-Animation zu sehen, die ein Entwickler über Twitter veröffentlicht hat. Die momentan standardmäßig beim Öffnen des Startmenüs erreichbaren Verknüpfungen zum Explorer, der Systemsteuerung oder zu Funktionen wie dem Herunterfahren des PCs wandern demnach in eine schmale, vertikale Leiste am linken Rand. Im Hauptbereich werden wie gehabt erst die am häufigsten genutzten Apps angezeigt, danach folgt nun automatisch eine Auflistung aller Apps in alphabetischer Reihenfolge, die bisher erst nach einem zusätzlichen Klick zu sehen war.

Browser Edge

Windows 10 Anniversary Update : In der aktuellsten Windows-Version für Insider sind die neuen Erweiterungen für Microsofts Browser Edge bereits verfügbar, noch gibt es aber nur sehr wenige davon. In der aktuellsten Windows-Version für Insider sind die neuen Erweiterungen für Microsofts Browser Edge bereits verfügbar, noch gibt es aber nur sehr wenige davon.

Momentan fehlt dem Windows 10-Browser Edge noch eine sehr wichtige Funktion, um ernsthaft konkurrenzfähig zu Google Chrome, Mozilla Firefox & Co zu sein: die Unterstützung von Erweiterungen. Das wird sich mit dem Anniversary Update ändern. In der Insider Preview ist es bereits möglich, Erweiterungen im Browser zu installieren, wenn auch etwas umständlich. Um bis zum Sommer eine große Zahl von Erweiterungen anbieten zu können, wird es Entwicklern besonders leicht gemacht, bereits bestehende Erweiterungen für Chrome kompatibel zum Edge-Browser zu machen. Außerdem soll der Browser weitere kleinere Verbesserungen erhalten, etwa eine intelligente Auto-Pause-Funktion, die störende Flash-Animationen und Videos (etwa in Werbeanzeigen) deaktiviert.