Keine neuen PCs mit Windows 7 : Windows 7 wird ab Ende Oktober 2016 nicht mehr auf neuen PCs erhältlich sein. Windows 7 wird ab Ende Oktober 2016 nicht mehr auf neuen PCs erhältlich sein.

Zum Thema Windows 7 ab 9,49 € bei Amazon.de Microsoft gibt auf einer Webseite die genauen Daten für die Lebenszyklen seiner Software an, sofern diese bereits festgelegt wurden. Für das neue Windows 10 gibt es beispielsweise nur die Angabe des Veröffentlichungstermins 29. Juli 2015, doch für die Vorgänger hat Microsoft auch schon das Ende des Verkaufs und das Ende der Lizenzen für PC-Hersteller festgelegt.

Windows 7 gibt es offiziell schon seit Ende Oktober 2013 nicht mehr im Einzelhandel. Bei Windows 8 und Windows 8.1 endete der Verkauf am 31. Oktober 2014 beziehungsweise am 1. September 2015. Natürlich gibt es auch jetzt noch Restexemplare im Handel, doch neue Lieferungen wird Microsoft nicht mehr vornehmen. Da die meisten PC-Nutzer ihre Rechner aber nicht selbst bauen, sondern komplett kaufen, ist auch der Termin interessant, den Microsoft für das Ende des Verkaufs von PC mit vorinstalliertem Windows vorsieht.

Windows 8 wird auf diese Weise ab 30. Juni 2016 nicht mehr erhältlich sein, Windows 8.1 ab dem 31. Oktober 2016. Das wesentlich beliebtere Windows 7 war in den meisten Varianten schon seit Ende Oktober 2014 nicht mehr vorinstalliert erhältlich. Bislang hatte Microsoft für Windows 7 Professional keinen solchen Termin angegeben. Doch nun weist die Webseite auch für Windows 7 Professional den 31. Oktober 2016 aus. Ab diesem Zeitpunkt wird es von Microsoft keine neuen Windows-7-Lizenzen für PC-Hersteller mehr geben.

Windows 7 Professional ist vor allem für Unternehmen gedacht, die also ab diesem Termin weder Windows 7 noch Windows 8.1 auf neuen Rechnern erhalten können und damit zu Windows 10 greifen müssen, wenn sie nicht auf ein ganz anderes Betriebssystem wechseln wollen.

Quelle: Microsoft