Microsoft Windows 8

Betriebssysteme   |   Datum: 09.11.2012
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Windows 8

10 Dinge, die sie wissen müssen

Welche Änderungen bringt Windows 8? Wie funktioniert die neue Oberfläche? Und lohnt sich der Umstieg für PC-Spieler? Wir klären diese Fragen zum kommenden Microsoft-Betriebssystem.

Von Hendrik Weins |

Datum: 15.09.2011


Windows 8 : Einen offiziellen Release-Termin für Windows 8 gibt es noch nicht. Einen offiziellen Release-Termin für Windows 8 gibt es noch nicht. Auf der Build-Konferenz in Anaheim, Kalifornien stellt Microsoft zur Zeit die neueste Windows-Version vor. Augenscheinlichste Neuerung: die bunte Kacheloberfläche, die frappierend an das Menü von Windows Phone 7 erinnert. Doch auch unter der gewöhnungsbedürftigen Haube versteckt Microsoft so manch aufsehenerregendes Detail, selbst wenn nicht alle Verbesserungen in unseren Augen gelungen sind. Wir zeigen Ihnen, was Sie über Windows 8 wissen sollten und welche bitteren Pillen Sie beim Umstieg schlucken müssen.

#1: Die Oberfläche

Augenscheinlichste Neuerung bei Windows 8 ist die an Windows Phone 7 angelehnte Oberfläche »Metro UI«. Wie bei der »Metro UI« des Smartphone-Ablegers Windows Phone 7 fällt der bekannte Desktop einer für Fingereingaben optimierten Oberfläche mit großen Kacheln zum Opfer. Jedes Quadrat repräsentiert dabei ein Programm oder eine Programmgruppe. So sehen Sie beispielsweise auf einen Blick Uhrzeit, Datum, Mail-Aktivitäten, Facebook-Kommentare oder ähnliches. Per Fingerberührung auf eine der Kacheln öffnet sich diese im Vollbild und Sie bekommen Zugriff auf alle Funktionen. Im Gegensatz zum Telefon-OS können Sie bei Windows 8 auch mehrere Programme gleichzeitig im Blick behalten, indem Sie die betreffenden Kacheln nebeneinander positionieren und (beliebig) in der Größe variieren.

Die Kachel-Oberfläche ist demnach die Standard-Ansicht von Windows 8. Nach jedem Start begrüßt Sie zuerst diese, den normalen, von den Vorgängern gewohnten, Desktop blendet Windows nur dann ein, wenn Sie ihn explizit per Klick anfordern. Laut Microsoft soll es auch nicht möglich sein, direkt den traditionellen Desktop zu starten – warten wir einmal ab, ob das so bleibt. Auch das Startmenü hat Microsoft komplett neu gestaltet, denn es existiert eigentlich nicht mehr. Zwar können Sie weiterhin per Rechtsklick auf das Windows-Symbol Systemeigenschaften verändern, die installierten Programme werden jedoch nicht aufgeführt. Stattdessen aktiviert ein Klick immer die Kachel-Ansicht – und in der müssen Sie die Programme suchen.

Diesen Artikel:   Kommentieren (142) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 14 weiter »
Avatar South
South
#1 | 15. Sep 2011, 18:28
windows 8 erinnert mich irgendwie an das iOS vom iPhone :S
rate (26)  |  rate (40)
Avatar Kuomo
Kuomo
#2 | 15. Sep 2011, 18:31
Zitat von South:
windows 8 erinnert mich irgendwie an das iOS vom iPhone :S

Tuchscreenoptimierung erfordert eben ähnliche wege, aber trotzdem sind beide welten voneinander entfernt.
rate (34)  |  rate (13)
Avatar stodal1
stodal1
#3 | 15. Sep 2011, 18:32
ich mags irgent wie nicht . erinnert mich irgentwie an call of duty :S
rate (32)  |  rate (57)
Avatar WG_Ares
WG_Ares
#4 | 15. Sep 2011, 18:33
und kein einziges wort über die kinect-unterstützung (es hieß ja mal, das soll auch in win8 kommen) und mit der kachel-ui (welche ja seit kinect auch auf der xbox eingeschaltet wird, sobald man mit kinect steuern möchte) wäre das ja ideal.

aber vielleicht kommt das noch und wer weiß - vielleicht gibt es dann von MS einen Touchscreen-monitor, in dem die kinect-sensoren eingebaut sind. man muss ja nicht 2-3 m vom monitor weg sein, um den pc steuern zu können.

da ja die firma hinter kinect (weis den namen grad nicht mehr), ja auch damals angedeutet hat, man wolle die kinect-steuerung auch für fernseher usw. testen und in naher zukunft serienreif bringen, wäre das zumindest schon mal ein anfang (da kinect jetzt 1 jahr auf dem markt ist, die erfahrungen so langsam gesammelt werden und die technik immer wieder per updates verbessert wird - auch die spracheingabe und vielleicht die (bereits) patentierte gestensteuerung könnten vielleicht bald kommen, da in den KinectFunLabs ja auch eine app gibt, welche die finger-bewegungen erkennt.

Ich kann mir schon vorstellen, wie es aussieht, wenn ich mit Kinect und Word einen brief schreiben will^^
rate (6)  |  rate (7)
Avatar PESfreak
PESfreak
#5 | 15. Sep 2011, 18:33
Warum ist es so schwer Tabs in den Explorer einzubauen?
rate (45)  |  rate (6)
Avatar knulla
knulla
#6 | 15. Sep 2011, 18:35
Windows 7 is gerade erst mit Service Packs ganz gut hinbekommen worden, da kommen die schon wieder mit dem 8.
--Kopf schüttel--
rate (51)  |  rate (24)
Avatar Dee-Jay
Dee-Jay
#7 | 15. Sep 2011, 18:39
Fuer PC user ist Windows 8 sicher kein grosser Schritt vorwaerts. Das war aber beim aktuellen Tabeltboom auch kaum anders zu erwarten.

Ich hoffe nur, dass Microsoft vor lauter Tableteuphorie seine eigentliche Basis nicht vergisst. Denn in meinem Studentenumfeld kenne ich z.B. niemanden der ein Tablet besitzt. Dafur hat aber jeder einen PC (und oder Laptop).

Aber alleine das schnellere Booten wird ein aufrusten fruher oder spaeter rechtfertigen.
rate (20)  |  rate (10)
Avatar TaShadan
TaShadan
#8 | 15. Sep 2011, 18:39
Wieso schon wieder ein neues Betriebssystem?
rate (27)  |  rate (14)
Avatar zelgi
zelgi
#9 | 15. Sep 2011, 18:41
Zitat von :
...Kaum vorstellbar, dass Microsoft zum Betrieb von Windows 8 eine dauerhafte Online-Verbindung voraussetzt wie das beispielsweise Ubisoft mit seinem Game Launcher macht.


Na das wär ja noch schöner!
rate (21)  |  rate (3)
Avatar mh0001
mh0001
#10 | 15. Sep 2011, 18:42
2 Sachen müssen unbedingt noch kommen, sonst wird das auf einem Desktop-PC und Notebook zu einem Krampf:
1. Wahlweise ein richtiges Startmenü, von wo aus man die installierten Programme und Spiele schnell starten kann
2. Möglichkeit, direkt auf den Desktop zu starten
Auf einem Tablet hat man wahrscheinlich nicht so extrem viele Programme, auf meinem PC ist aber jede Menge installiert, Spiele nicht einmal mitgezählt.
Momentan wird dann für jedes Programm einfach ganz rechts an den Metro-Desktop eine weitere Kachel drangepackt. Die sind weder alphabetisch geordnet, noch werden sie von alleine kategorisiert, das bedeutet viel Gesuche und viel links/rechts-gescrolle um die entsprechende Kachel zu finden. Für zahlreiche Programme wie man sie auf einem Dektop-PC hat braucht man einfach ein listenförmiges Startmenü, in der jetzigen Form ist das noch ein gewaltiger Rückschritt.
Der Metro-Desktop ist auf einem Tablet super, mit Maus und Tastatur auch ganz gut zu bedienen (solange er nicht mit Programmen zugekleistert ist, was er aber zwangsläufig schnell wird, da hier alle Programme drauf landen), aber mit Maus und Tastatur eben in allen Belangen unkomfortabler als der herkömmliche Desktop. D.h. in der Praxis wird jeder PC-Nutzer nach dem Hochfahren sofort auf die "Desktop"-Kachel klicken. Das nicht automatisieren zu können, wäre reine Schikane.
Ich bin mir relativ sicher, dass beides bis zur richtigen Beta noch angepasst wird.
Der Sinn der Developer Preview - Version ist ja eben nur eine Vorschau auf das was kommen wird, und keinesfalls eine auf gute Bedienung auf allen Plattformen optimierte Version! Ich halte die Entwickler von MS nicht für blöd, die wissen garantiert selber, dass die Bedienung der jetzt veröffentlichten Version auf Desktop-PCs noch nicht zumutbar ist.
rate (32)  |  rate (3)

PROMOTION
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten