Windows 8 : Da das neue Betriebssystem Windows 8bereits von vielen Entwicklern und TechNet-Abonnenten genutzt werden kann, ist auch der neue Internet Explorer 10 schon im Einsatz. Allerdings könnte dies ein Sicherheitsrisiko darstellen, da der Microsoft-Browser Flash neuerdings nicht mehr als Plugin, sondern als eigene Komponente integriert.

Aus diesem Grund ist für ein Update auch Microsoft zuständig. Eine aktuelle Sicherheitslücke, die schlimmstenfalls die Übernahme des Rechners ermöglicht und von Adobe bereits vor rund zwei Wochen behoben wurde, ist im Internet Explorer 10 noch immer vorhanden.

Laut ZDNet hat Microsoft auf Anfrage lediglich ein Update angekündigt, das bis zur allgemeinen Veröffentlichung von Windows 8 erhältlich sein soll. Diese findet jedoch erst am 26. Oktober statt, ein für eine kritische Sicherheitslücke sehr langer Zeitraum.

Update 12.09.2012

Das für den Internet Explorer 10 benötigte Update soll laut einer neuen Mitteilung von Microsoft gegenüber ZDNet nun doch »in Kürze« veröffentlicht werden. Dazu arbeite man bereits mit Adobe zusammen. Das Ziel von Microsoft sei es, den Flash-Player in Windows 8 immer sicher und auf dem neuesten Stand zu halten und dabei so zeitnah wie möglich an den Veröffentlichungen von Adobe zu bleiben.

Diese »zeitnahen« Updates sollten auch Microsoft auch kein Problem darstellen, denn immerhin geht Google mit Chrome ebenfalls den Weg, Flash als integrierte Komponente zu verwenden. Dort gibt es entsprechende Updates aber meist am gleichen Tag wie bei Adobe.