Windows 8 : Wie die Wirtschaftswoche meldet, hält Acer-CEO Jim Wong Windows 8 für so kompliziert, dass das Unternehmen nun seine speziellen »Experience-Center« in noch mehr Ländern Europas, in China und in Singapur anbieten will. Dort solle das neue Betriebssystem den Kunden erklärt werden. Für Wong ist Windows 8 auch ein Grund für den schrumpfenden PC-Markt und vor allem für die schwachen Absatzzahlen bei Laptops.

Während manche Analysten das ähnlich sehen wie Wong, sind die Geschäftszahlen von Microsoft in diesem Zusammenhang rätselhaft. Denn im letzten Quartal, zu dem immerhin etwas mehr als zwei Monate gehören, in denen Windows 8 schon erhältlich war, hat Microsoft 24 Prozent mehr Umsatz mit Windows gemacht als im Vorjahresquartal. Wie das zu einem gleichzeitig schrumpfenden PC-Markt passt, ist auch Experten nicht klar.

Man brauche mehr Einzelheiten von Microsoft, um wirklich zu wissen, wie es um Windows 8 steht, so Patrick Moorhead gegenüber PC World. »Das größte Rätsel ist, warum der Windows 8-Umsatz gut aussieht, während alle Hersteller problematische Quartale hatten.«

Xbox Live
Mit Windows 8 führt Microsoft Games for Windows Live, den alten Spiele-Explorer und Xbox Live zusammen – auch auf dem PC gibt es nun nur noch Xbox Live. Hoffentlich geht damit eine bessere Pflege des Windows-Programms als bisher einher.