Windows 8 : In einem Beitrag im offiziellen Windows-Blog hat die Windows-Chefin Tami Reller auf Fragen zum aktuellen Stand bei Windows 8 geantwortet. Demnach wurde kürzlich die Anzahl von 100 Millionen verkaufter Windows 8-Lizenzen überschritten, einschließlich der Lizenzen für Tablets und Upgrades. Seit Januar wurden demnach weitere 40 Millionen Lizenzen verkauft.

Auf das immer wieder beschworene »Ende des PCs« angesprochen, erklärte Reller, dass neue Touch-Laptops, All-in-One-PCs und Tablets alles nur neue PCs sind, die gerade erst in den Handel kommen. Auch zu Windows Blue nahm Reller kurz Stellung. Es handle sich um ein Update, dass im Laufe des Jahres erhältlich sein wird. Darin enthalten sind Verbesserungen bei Leistung und Batterieverbrauch und Anpassungen an neue Geräte und Displaygrößen.

Auch neue Features wird Windows Blue enthalten, da Reller mehr Optionen für Geschäftskunden und Verbraucher verspricht. Außerdem sei das Update die Gelegenheit für Microsoft, auf das bisherige Feedback der Kunden seit dem Start von Windows 8 einzugehen. Was den Windows Store betrifft, so gäbe es schon mehr Apps als in iTunes sechs Monate nach dessen Start und insgesamt seien 250 Millionen Apps heruntergeladen worden.

Windows 8
Der altbekannte Desktop existiert auch in Windows 8. Allerdings spielt er nicht mehr die zentrale Rolle wie bislang.