Windows 8 : Während der Entwicklung von Windows 8 sah sich Microsoft auch viel Kritik von Seiten der PC-Hersteller gegenüber, die nach dem Verkaufsstart zum Teil in dem neuen Betriebssystem den Grund für den schwächelnden PC-Markt sahen.

Nun arbeitet Microsoft an einem Update namens »Windows Blue«, das als Windows 8.1 noch in diesem Jahr erscheinen soll. Wie das Wall Street Journal meldet, scheint Microsoft nach dem Abgang des ehemaligen Windows-Chefs Sinofsky nun wesentlich empfänglicher für Vorschläge zu sein. PC-Hersteller Acer gehörte zu den lautstärksten Kritikern an Windows 8, stellt nun laut President Jim Wong fest, dass Microsoft Vorschläge »zu einem hohen Prozentsatz« umsetzt.

Auch Acer-Vorstandchef sieht das als gutes Zeichen: »In der Vergangenheit lebte Microsoft eher in höheren Sphären. Nun sind sie wieder auf dem Erdboden und fangen an zu lernen, wie Leute denken, die dort leben«, so die blumige Aussage von J. T. Wang. Laut Acer werden auch in den nächsten fünf Jahren nicht alle PCs mit Touch-Funktionen ausgestattet sein.

Windows 8
Der altbekannte Desktop existiert auch in Windows 8. Allerdings spielt er nicht mehr die zentrale Rolle wie bislang.