Microsoft Windows 8

Betriebssysteme   |   Datum: 09.11.2012
Seite 1 2 3 4

Windows 8.1 ausprobiert

Was bringt das erste Windows-8-Update?

Mit Windows 8.1 verabschiedet sich Microsoft von den nur alle Jubeljahre erscheinenden Service Packs und erweitert Windows 8 um neue Funktionen. Wir stellen die Änderungen von Windows 8.1 im Detail vor.

Von Florian Klein |

Datum: 20.10.2009


Wann das unter dem Codenamen »Windows Blue« entwickelte, kostenlose Update für Windows 8 genau erscheint, ist bislang noch nicht ganz klar. Allerdins soll es eventuell noch im August so weit sein. Anders als bei den Service Packs früherer Windows-Versionen ist Windows 8.1 nicht nur eine Sammlung der in der Zwischenzeit erschienenen (Sicherheits-)Updates, die selten neue Funktionen beinhalten. Das kostenlose Update auf Windows 8.1 bringt stattdessen so viele Veränderungen, dass es in der Vergangenheit fast schon als neue Windows-Version durchgegangen wäre.

Zum Thema » Windows 8 im Test Chancen, Risiken und unser Fazit » Microsoft Surface Pro im Test Tablet mit Windows 8 und Core i5 Wer Windows 8.1 bereits jetzt ausprobieren möchte, findet das Update für eine bestehende Windows-8-Installation entweder als Update für eine bestehende Windows-8-Installation im Microsoft-Store oder als Komplett-Download im ISO-Format.

Achtung: Legen Sie bei einem Update unbedingt vorher ein Wiederherstellungsmedium an, da die Deinstallation der 8.1-Preview Probleme bereiten kann und Sie beim Update auf die finale Version alle installierten Apps verlieren, persönliche Daten und Einstellungen sollen laut Microsoft aber erhalten bleiben. Sicherer ist es aber in jedem Fall, Windows 8.1 nur probeweise auf eine freie Festplatte oder Partition zu installieren, ohne ihr bestehendes Windows 8 zu verändern, da Microsoft keinerlei Garantien für die einwandfreie Funktion der Preview-Version übernimmt. Sie finden die entsprechenden ISO-Dateien als Download bei Microsoft, die für die Installation nötige Seriennummer lautet:

NTTX3-RV7VB-T7X7F-WQYYY-9Y92F

Windows 8.1 ausprobiert : Mit dem kostenlosen Update auf Windows 8.1 bringt Microsoft neben dem Start-Button auch einige weitere Änderungen für Desktop-Benutzer – die Kacheloberfläche der Modern UI lernt viel dazu. Mit dem kostenlosen Update auf Windows 8.1 bringt Microsoft neben dem Start-Button auch einige weitere Änderungen für Desktop-Benutzer – die Kacheloberfläche der Modern UI lernt viel dazu.

Der Start-Button ist zurück

Windows 8.1 ausprobiert : Der Start-Button kehrt zurück. Der Start-Button kehrt zurück. Mit Windows 8.1 reagiert Microsoft auf die Kritik vieler PC-Nutzer und erlaubt zum einen das direkte Umschalten auf den Desktop nach dem Einloggen. Bisher startete Windows 8 immer in die Kacheloberfläche der Modern UI (inoffiziell häufig noch »Metro« genannt), umgehen ließ sich das nur mit Hilfe von Tools wie etwa Classic Shell (das auf Wunsch auch das klassische Startmenü wiederherstellt).

Außerdem bringt Windows 8.1 den Start-Button (in Form des Windows-8-Logos) an seiner gewohnten Stelle links unten auf dem Desktop zurück. Allerdings öffnet ein Klick darauf kein altbekanntes Start-Menü, sondern schaltet nur auf die Kacheloberfläche um. Der neue Start-Button bewirkt also das Gleiche, was ein Klick an die selbe Stelle schon vorher tat. Bei einem Rechtsklick auf den Start-Button öffnet sich zwar wie zuvor das bekannte Schnellmenü von Windows 8, allerdings finden Sie dort nun die Option zum Herunterfahren oder Neustarten des PCs, was vorher nur relativ umständlich mit mehreren Klicks über die rechte Seitenleiste möglich war.

Außerdem kann Windows 8 nun direkt auf den Desktop booten, wenn wir die entsprechende Einstellung in den Eigenschaften der Task-Leiste aktivieren. An der gleichen Stellen können wir auch den Hintergrund des Kachel-Startmenüs auf den Desktop-Hintergrund umstellen, was den bisher bestehenden Bruch der zwei Oberflächendesigns praktisch abschafft. Wie das und die weiteren Änderungen beim Desktop-Einsatz genau funktionieren, haben wir im oben eingebundenen Video über die Neuerungen von Windows 8.1 für Desktop-User genau erläutert.

Windows 8.1 ausprobiert : Das bekannte Schnellmenü wurde um Optionen zum Herunterfahren oder Neustarten des PCs erweitert und vermeidet den Umweg über das Kontextmenü am rechten Bildschirmrand. Das bekannte Schnellmenü wurde um Optionen zum Herunterfahren oder Neustarten des PCs erweitert und vermeidet den Umweg über das Kontextmenü am rechten Bildschirmrand.

Diesen Artikel:   Kommentieren (73) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 8 weiter »
Avatar Eggyolkeo
Eggyolkeo
#1 | 09. Jul 2013, 18:35
Es gibt also doch einen Gott (der auf die Community hört)...
Meinereiner jedenfalls kann sehr gut mit den Neuerungen leben!
Danke für den Artikel. Damit raff selbst ich, wie man's umgestellt bekommt ;)
rate (31)  |  rate (5)
Avatar Shieky
Shieky
#2 | 09. Jul 2013, 18:38
Windows 8.1 ist echt ein sinnvolles update und macht vieles besser, gefällt mir sehr gut.
rate (46)  |  rate (3)
Avatar redemtion
redemtion
#3 | 09. Jul 2013, 18:49
Wird trotz Update nicht meins!
rate (39)  |  rate (35)
Avatar maccemania
maccemania
#4 | 09. Jul 2013, 18:49
Mir gefällt es, dass ich auf beiden Ebenen den selben Hintergrund wählen darf und dass die Apps mit Systempriorität angeordnet werden können.
Dadurch wird jedoch nochmals hervorgehoben, dass die Metro-Oberfläche im Prinzip nichts anderes als ein modifiziertes Startmenü ist, in dem man per Direkteingabe des Programmnamens und Enter schon das gewünschte Programm öffnen kann, falls man nicht die passende Kachel suchen möchte.
Gutes Update, auch wenn Win8 vorher schon mehr für Desktopnutzer geeignet war, als sein Ruf ;)
rate (27)  |  rate (5)
Avatar XTSuperStar
XTSuperStar
#5 | 09. Jul 2013, 18:50
Diese Neuerungen sind nichtmal annähernd genug.
Immer noch 2 UI's,
kein Startmenü,
dummes eckenmenü

Start8 gibt's seit win8.0 und macht das alles viel besser.

Einfach schlecht.
rate (22)  |  rate (42)
Avatar smooth1980
smooth1980
#6 | 09. Jul 2013, 18:50
Bin auch sehr angetan von 8.1 . Hat sich seit der Installation sehr brwährt und man merkt das die Neuerungen durchdacht sind.
rate (16)  |  rate (3)
Avatar DocTraubo
DocTraubo
#7 | 09. Jul 2013, 18:59
Gehen eigentlich noch eigene Symbol-Leisten in der Task-Leiste? Dann könnte ich mit dem miesen Vollbild-Menü und den überflüssigen Seiten-Charms noch leben.

Für mich ist eh der eigentliche K.O. von Win8 die potthässliche Win3.11-Revival-GUI.
Ohne moderne (Aero-)GUI (Transparenz, Rundungen, Schlagschatten, Flip-Fenster-Übersicht, wahlfreies Andocken an Bildschirmränder, abschaltbare Zappel-Ecken wie bei Aero-Peek) fallen da die restlichen "Downgrades" wie z.B. Werbe-Einschübe in der Suche, ständige Cloud-Datenfallen und Vernachlässigung bzw. Gängelung der Desktop-SW-Entwickler tatsächlich - imho - noch nicht mal mehr ins Gewicht.
rate (12)  |  rate (2)
Avatar OtaQ
OtaQ
#8 | 09. Jul 2013, 19:06
WINDOWS 7! Mehr brauche ich nicht. So gar nicht sogar...
rate (41)  |  rate (18)
Avatar Lefti87
Lefti87
#9 | 09. Jul 2013, 19:12
Sinnvolle Erweiterungen, vor allem das man die App Größe besser anpassen kann. Ich bin ansonsten sehr zufrieden mit Windows 8. Ich habe selbst bei Win 7 kein Startmenü mehr benutzt.

Wenn meine Seine Kacheln ordentlich und sinnvoll angepasst hat, sind die echt eine Arbeitserleichterung.
rate (11)  |  rate (1)
Avatar Droppi
Droppi
#10 | 09. Jul 2013, 19:30
sieht fürn anfang nicht schlecht aus ,
aber es gibt immer noch kein startmenu im startbutton :D
rate (12)  |  rate (4)
1 2 3 ... 8 weiter »

PROMOTION
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten