Windows 8.1 Update 1 : Windows 8.1 Update 1 wird sich wohl automatisch an die vorhandene Hardware anpassen. Windows 8.1 Update 1 wird sich wohl automatisch an die vorhandene Hardware anpassen.

Wie The Verge meldet, enthält ein brandneuer Leak einer aktuellen Version des Update 1 für Windows 8.1 doch eine bisher bezweifelte Funktion: das direkte Booten auf den Desktop. Microsoft habe mehrere Möglichkeiten getestet und scheint sich nun entschieden zu haben. Die nun geleakte Version erkennt, ob sie sich auf einem Rechner mit Touchscreen befindet oder nicht und bootet entsprechend direkt zu Desktop oder zum Startbildschirm.

Auch einige der anderen Funktionen von Windows 8.1 Update 1 passen sich laut der Meldung dem vorhandenen Rechner an. Die inzwischen bekannte neue Schaltfläche zum Herunterfahren auf dem Startbildschirm soll ebenfalls nur auf Geräten ohne Touchscreen angezeigt werden, während die Such-Schaltfläche zumindest momentan immer vorhanden ist. Andere Funktionen, die beispielsweise den Kacheln der Apps ein Rechtsklick-Menü hinzufügen, sind ohnehin nur mit einer Maus aufrufbar.

Die Titelleiste, die den Kachelapps hinzufügt wurde und die das Minimieren und Schließen erlaubt, ist wohl nur auf Rechnern mit Maus und Tastatur zu sehen. Es ist noch nicht klar, ob sich die Oberfläche von Windows 8.1 Update 1 beispielsweise beim Anschluss einer Maus an ein Windows-Tablet entsprechend verändert oder ob die Entscheidung über die zunächst angezeigten Features bei der Installation des Updates getroffen wird. Nachträgliche Veränderungen dürften aber sicher möglich sein.

Windows 1.0 (1985)
Mit Windows 1.0 startete Microsoft seinen Versuch, einen grafischen Aufsatz für MS-DOS zu etablieren. Überlappende Fenster gab es aber erst ab Windows 2.0 von 1987.