Microsoft Windows 8

Betriebssysteme   |   Datum: 09.11.2012

Windows RT - Asus, Dell, HP und Toshiba trotz Microsoft Surface mit eigenen Tablets

Die PC-Hersteller Dell und HP werden zeitgleich mit der Vorstellung von Windows 8 Ende Oktober ihre ersten Tablets mit Windows RT präsentieren.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 06.08.2012 ; 14:17 Uhr


Windows RT : Nach der überraschenden Ankündigung von Microsoft, mit den Surface-Tablets eigene Hardware für Windows RT anzubieten, ging das Unternehmen das Risiko ein, die Partner unter den PC-Herstellern zu verärgern. Sollte dies der Fall gewesen sein, so hat sich der Ärger zumindest bei einigen sehr großen Herstellern längst gelegt.

Sowohl Dell als auch Hewlett-Packard werden schon Ende Oktober kurz nach der Vorstellung des Betriebssystems eigene Tablets mit Windows RT präsentieren. Auch Asus und Toshiba haben entsprechende Ankündigungen für das 4. Quartal gemacht. Diese beiden Unternehmen werden laut PC-Welt vermutlich wie Microsoft ARM-kompatible Tegra-Prozessoren von Nvidia verwenden, während Dell und HP wohl auf Chips von Qualcomm und Texas Instruments setzen.

Damit steht dem bisherigen Marktführer iPad nach den Android-Tablets nun weitere Konkurrenz ins Haus, mit der Microsoft die Vormachtstellung von Apple brechen will. Genaue Details zu den geplanten Geräten der Microsoft-Partner gibt es aber noch nicht.

Microsoft Surface
Diesen Artikel:   Kommentieren (13) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar Shieky
Shieky
#1 | 06. Aug 2012, 14:25
Zitat von rob81:
Zu viele Köchen versauen den Brei. MS will zum Apple werden, ist aber nicht unabhängig genug. Wenn das mal etwas wird...

Ich denk schon das MS unabhängig genug ist.
Nur was ist so schlimm daran das andere hersteller auch Win RT auf ihre Tablets hauen. MS kriegt dafür ja lizenzgebühren^^
rate (2)  |  rate (0)
Avatar =FSK=Black
=FSK=Black
#2 | 06. Aug 2012, 14:38
Quark. Das so was funktioniert zeigt Google sehr gut. Man hat das System schon gut eingedampft und so aufgebaut, dass es nicht so sehr auseinander driftet. Jeder Hersteller wird zwar mehr oder weniger das Tablet anpassen können, aber gerade was Hardware angeht, ist er schon stark eingeschränkt auf das, was MS frei gibt! Die Mindestanforderungen sind so aufgebaut, das die RTs flüssig laufen werden.
rate (4)  |  rate (1)
Avatar OnoSendai
OnoSendai
#3 | 06. Aug 2012, 14:45
Zitat von rob81:
wie fast immer käse...blablablabla


es steht schon seit geraumer zeit bekannt (war auch hier zu lesen) das MS die hardware genauestens spezifiziert hat und genaue vorschriften hat auf was RT laufen darf.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar =FSK=Black
=FSK=Black
#4 | 06. Aug 2012, 14:48
Zitat von rob81:
Womit zeigt es Google? Mit dem Nexus Smartphone das von Samsung tausendfach überflügelt wird??

Für meine Theorie nenne ich mal Amazon als Beweis. Die vertreiben auch alles im Alleingang (Hard+Software) und es funktioniert. Sie bestimmen die Qualität und den Preis und haben sogar einen eigenen Android Store.
Wo zeigt denn Amazon das es funktioniert. Mit dem Fire? ein Witz ist das und schau die die amerikanischen Foren mal an. Zufrieden sind die Leute nicht wirklich.
Ich bin froh das MS das System offen lässt für andere Hersteller, denn das hat MS bisher ausgemacht. Jeder Hersteller hat die ein oder andere Idee, die das Tablett besser oder Intuitiver macht.
Gut gefällt mir zB der Asus ansatz oder das Yoga von Lenovo. Außerdem lässt es größere Preisspannen zu und gibt mehr potenziellen Kunden die Möglichkeit ein Windows RT zu kaufen.
rate (5)  |  rate (0)
Avatar OnoSendai
OnoSendai
#5 | 06. Aug 2012, 14:52
Zitat von rob81:

Und der böse ahnungslose Rob wird wie immer am Ende Recht behalten ;)


ich kann mir nicht vorstellen das MS sich in der beziehung sowas erlauben wird nach all dem schmonz den die pfeifen aus redmond schon verbockt haben. diesmal scheinen sie tatsächlich ganzheitlich angreifen zu wollen.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Contacta
Contacta
#6 | 06. Aug 2012, 15:07
ist das hier ein chatroom oder warum wird alles vollgespammt mit eurer meinung?!
rate (2)  |  rate (1)
Avatar Alfredog
Alfredog
#7 | 06. Aug 2012, 21:39
Na so eine Überraschung.

Jetzt mal ernsthaft - wer hat wirklich geglaubt irgendein relevanter Hardwarehersteller könnte es sich tatsächlich leisten beleidigt auf das Anbieten von Windows 8-Geräten zu verzichten?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar MechUnit
MechUnit
#8 | 07. Aug 2012, 02:01
Zitat von rob81:


Weil MS Bemühungen alle Plattformen zu vereinheitlichen dahin sind und der Sinn von Windows damit auch unter geht. Eigenbrödler Betriebssysteme gibt es bereits genug.

Der minderwertige Schrott der dann herangespült wird, hat auch zur Folge das Win RT als Müllsystem angesehen wird. Siehe Android Tablets, der Marktanteil davon ist lächerlich und momentan auch noch sinkend. Dann die Ultrabooks, viel zu viele billige Klapperkisten mit viel zu hohen Preisen die dem MAC das Wasser reichen wollten. Die Klapperkisten haben auch den Ruf des eigentlich guten Ultrabook Konzepts zerlegt.

Dem Kunden ist es egal welches billig Tablet er sich gekauft hat. Wenn er damit unzufrieden ist und da war Android drauf, dann wird sein nächstes Tablet sicherlich kein Android mehr werden - das trifft dann alle Hersteller. Das Feingefühl um zwischen Android Tablet A und Android Tablet B zu unterscheiden kann man von Casuals nicht erwarten.

Dieses Problem hat Apple nicht. Sie selbst bestimmen ihren Standard und das wird MS nicht können.


und wieder einmal dein äpfl-fanboygelaber...

und unterschätz mal die casuals nicht, die haben scheinbar mehr ahnung als so mancher hier, der andere als casuals bezeichnet *g*
rate (0)  |  rate (0)
1

PROMOTION
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten