Windows RT : Nach der überraschenden Ankündigung von Microsoft, mit den Surface-Tablets eigene Hardware für Windows RT anzubieten, ging das Unternehmen das Risiko ein, die Partner unter den PC-Herstellern zu verärgern. Sollte dies der Fall gewesen sein, so hat sich der Ärger zumindest bei einigen sehr großen Herstellern längst gelegt.

Sowohl Dell als auch Hewlett-Packard werden schon Ende Oktober kurz nach der Vorstellung des Betriebssystems eigene Tablets mit Windows RT präsentieren. Auch Asus und Toshiba haben entsprechende Ankündigungen für das 4. Quartal gemacht. Diese beiden Unternehmen werden laut PC-Welt vermutlich wie Microsoft ARM-kompatible Tegra-Prozessoren von Nvidia verwenden, während Dell und HP wohl auf Chips von Qualcomm und Texas Instruments setzen.

Damit steht dem bisherigen Marktführer iPad nach den Android-Tablets nun weitere Konkurrenz ins Haus, mit der Microsoft die Vormachtstellung von Apple brechen will. Genaue Details zu den geplanten Geräten der Microsoft-Partner gibt es aber noch nicht.

Microsoft Surface