Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

„Windows for Submarines“ - Britische Atom-U-Boote nutzen Windows

Wie im „Microsoft UK Government Blog“ zu lesen ist, verwendet die Royal Navy auf seinen Atom-U-Booten zukünftig ein auf Windows basierendes, vernetztes Kommando-System.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 20.12.2008 ; 13:37 Uhr


„Windows for Submarines“ : Windows XP Windows XP Wie im „Microsoft UK Government Blog“ zu lesen ist, verwendet die britische Royal Navy auf seinen Atom-U-Booten zukünftig ein auf Windows 2000/XP basierendes, vernetztes Kommando-System. Die Umrüstung der „HMS Vigilant“, einem U-Boot der Trident-Klasse, das bis zu 16 Nuklear-Raketen tragen kann, dauerte nur 18 Tage. Die Umrüstung soll dem Steuerzahler in Großbritannien 2 Millionen Pfund pro Jahr sparen, dies ist ca. ein Promille der Kosten, die die Trident-Flotte verursacht. Auch neue Zerstörer der Royal Navy und die geplanten Astute-U-Boote, die Nachfolger der Trident-Klasse, sollen ähnliche Systeme erhalten.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!

Diesen Artikel:   Kommentieren (35) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar easy_ci
easy_ci
#1 | 20. Dez 2008, 13:54
Was verursacht wohl nen Bluescreen oder schwerer Ausnahmefehler auf nem Atom-U-Boot? :D
rate (82)  |  rate (22)
Avatar Mud Vayne
Mud Vayne
#2 | 20. Dez 2008, 13:57
Irgendwie macht mir das Angst.
rate (90)  |  rate (18)
Avatar mehrtuerer
mehrtuerer
#3 | 20. Dez 2008, 14:15
Zumindest abstürzen kann das Boot ja nicht. Höhö.
rate (134)  |  rate (13)
Avatar GuitarHero
GuitarHero
#4 | 20. Dez 2008, 14:16
da bekommt der "Blue Screen of Death" eine ganz neue bedeutung....

demnächst sollen B2 mit dem Red Ring of Death ausgerüstet werden :)
rate (42)  |  rate (15)
Avatar xkillbillx
xkillbillx
#5 | 20. Dez 2008, 14:26
Vor ein paar Tagen gabs auf heise schonmal diese Meldung, nur ausführlicher.
[url]http://www.heise.de/newsticker/Window s-fuer-britische-Atom-U-Boote--/meldung/120633 [/url]

Das was einen wirklich Grund zur Sorge bereiten sollte, ist der Umstand, das gewöhnliche Standard-PCs verwendet werden! :no:

[LIST]
[*]Atom Uboot
[*]Kosteneinsparung
[*]Standard PC
[*]Windows
[/LIST]

Bereitet das nur mir Sorgen, oder auch ein paar andere? :rolleyes:

Außerdem ein Auszug aus der EULA des Windows Servers (2003/2008):

Zitat von :

"not designed, manufactured, or intended for use or resale as on-line
control equipment in hazardous environments requiring fail-safe
performance, such as in the operation of nuclear facilities, aircraft
navigation or communication systems, air traffic control, direct life
support machines, or weapons systems..."



Ob die Briten das gelesen haben, bevor sie auf diese wahrlich grandiose Idee kamen, ein Windows zu verwenden? Oder sind die noch blöder und verwenden zum Beispiel für das Waffensystem ein herkömliches Desktop Windows. Da kann ich nur sagen: Mein Gott.
rate (26)  |  rate (30)
Avatar Saasaa
Saasaa
#6 | 20. Dez 2008, 14:49
sie haben etwas gemeinsam:Fenster auf und sie gehen unter
rate (83)  |  rate (20)
Avatar JokerGermany
JokerGermany
#7 | 20. Dez 2008, 15:05
Oh Gott, und das bei einem Atom U-Boot :uff:
rate (55)  |  rate (4)
Avatar Woldeus
Woldeus
#8 | 20. Dez 2008, 15:05
"OMG, wir werden alle sterben.." *händevorgesichtknall*

so, oder so ähnlich hätte es der käpt'n gesagt.
rate (41)  |  rate (4)
Avatar Ayur
Ayur
#9 | 20. Dez 2008, 15:13
Zitat von xkillbillx:

Das was einen wirklich Grund zur Sorge bereiten sollte, ist der Umstand, das gewöhnliche Standard-PCs verwendet werden! :no:

[LIST]
[*]Atom Uboot
[*]Kosteneinsparung
[*]Standard PC
[*]Windows
[/LIST]

Bereitet das nur mir Sorgen, oder auch ein paar andere? :rolleyes:

Ob die Briten das gelesen haben, bevor sie auf diese wahrlich grandiose Idee kamen, ein Windows zu verwenden? Oder sind die noch blöder und verwenden zum Beispiel für das Waffensystem ein herkömliches Desktop Windows. Da kann ich nur sagen: Mein Gott.


Btw: Ja tun sie, es wird Windows 2000 benutzt, keine Server-Variante oder irgendwelche Echtzeit-fähigen OS.
Aber wenn man sich mal den Artikel (http://www.theregister.co.uk/2007/02/26/windo ws_boxes_at_sea/) durchliest, relativiert sich das Ganze wieder, denn die jetzigen Systeme sind wohl noch deutlich instabiler....Und keiner braucht Angst haben, dass plötzlich Atomraketen losgehen, das funktioniert trotzdem nicht, ohne Codes direkt aus London (wobei es natürlich wie bei den Amis passiern kann, dass das Schiff plötzlich regungslos im Wasser treibt, weil jmd in einer Datenbank durch 0 geteilt hat...)
rate (21)  |  rate (1)
Avatar Draculea
Draculea
#10 | 20. Dez 2008, 15:33
is nix neues die flugzeugträger von den ammis haben auch alle nen OS von MS (is glaube ne Win 2000 variante)
rate (10)  |  rate (2)

PROMOTION
NEWS-TICKER
Donnerstag, 23.10.2014
18:52
18:26
18:15
18:00
17:32
16:39
15:25
15:09
14:49
14:42
14:05
13:26
13:25
13:10
12:45
12:45
12:29
12:24
11:41
11:37
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Software-News > „Windows for Submarines“
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten