Conficker verbreitet sich weiterhin schnell : 3D-Bilder von Viren 3D-Bilder von Viren Der Downadup/Conficker-Wurm verbreitet sich weiterhin rasend schnell. Laut Panda Security waren schon sechs Prozent aller Windows-Rechner, die von der Panda Security Antiviren-Software überprüft wurden, infiziert. Andere Experten gehen sogar davon aus, dass weltweit jeder 3. Windows-PC betroffen sein könnte. Damit stellt der Wurm den größten Angriff dieser Art der letzten Jahre dar, dessen Höhepunkt vermutlich noch nicht erreicht ist. Windows-Anwendern wird dringend empfohlen, den entsprechenden Patch vom Oktober 2008 zu installieren, sofern dies nicht schon automatisch geschehen ist. Da der Wurm versucht, Administrator-Passwörter zu knacken, sollten diese möglichst kompliziert sein. Eine längere Kombination aus Buchstaben, Sonderzeichen und Zahlen gilt als sicher. Natürlich sollte auch eine Antiviren-Software installiert und zumindest die Windows-Firewall aktiviert sein, damit keine weitere Schadsoftware durch den Wurm nachgeladen werden kann.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!