Linux-Schöpfer Linus Torvalds : Während Linux Torvalds nich weiß, wie es mit Linux in den nächsten Jahren weitergeht, haben Gabe Newell und Valve eine klare Vorstellung: in Richtung Spiele (Bild: Linux Foundation) Während Linux Torvalds nich weiß, wie es mit Linux in den nächsten Jahren weitergeht, haben Gabe Newell und Valve eine klare Vorstellung: in Richtung Spiele (Bild: Linux Foundation)

Apple hatte auf seiner Veranstaltung in San Francisco überraschend bekanntgegeben, dass das neue Mac-Betriebssystem OS X 10.9 »Mavericks« kostenlos angeboten wird. Doch auch wenn das Betriebssystem nun kostenlos ist, ist der Ansatz von Apple im Vergleich zu Linux laut Linus Torvalds vollkommen anders.

Es gebe einen Unterschied zwischen kostenlos und offen, so Torvalds laut PC World. OS X 10.9 sei nicht Open-Source und man müsse sich noch immer die teure Hardware von Apple kaufen, um das Betriebssystem nutzen zu können. »Die Tatsache, dass Apple das Betriebssystem verschenkt, ist komplett irrelevant«, so Torvalds, der auch keinen Einfluss auf Linux dadurch erwartet.

Wie es mit Linux in den nächsten Jahren weitergehe, könne er auch nicht sagen. Aber selbst wenn er von einem Bus überfahren werde, würde Linux dank der vielen Developer weiter entwickelt werden. Das Betriebssystem folge einer Art Evolution, bei der die Dinge, die funktionieren, überleben.