Skype für Windows 8 : Das neue Skype für Windows 8 nutzt die neue Kacheloberfläche und stellt beispielsweise auf dem Startbildschirm auch Informationen über Nachrichten, Anfragen oder verpasste Anrufe dar, während die Anwendung ansonsten auch neben anderen Apps links oder rechts an den Bildschirm angedockt werden kann. So sind beispielsweise auch Videoanrufe »nebenbei« möglich.

Während Skype im Hintergrund läuft, sollen so gut wie keine Ressourcen oder Akkulaufzeit verbraucht werden. Außerdem ist Skype nun auch mit der Kontakte-App des Betriebssystems verbunden, sofern für das Einloggen in Skype ein Microsoft-Konto verwendet wird. Das Teilen von Informationen, beispielsweise in anderen Apps geöffnete Fotos, die dann über Skype verschickt werden können, soll in einer späteren Version nachgereicht werden.

Skype für Windows 8 wird im Windows Store ab dem 26. Oktober 2012 erhältlich sein und ist auf einigen neuen Windows 8 -Geräten anscheinend schon vorinstalliert.