Räumlicher Kinosound über Kopfhörer : Overwatch wird Dolby-Atmos über Kopfhörer unterstützen. Overwatch wird Dolby-Atmos über Kopfhörer unterstützen.

Mit Atmos bietet das für seine Sound-Technik bekannt Unternehmen Dolby seit dem Jahr 2012 einen vor allem aus dem Kino bekannten Raumklang, der sogenannte Klangobjekte an einer bestimmten Position hörbar macht. Bei Spielen wird Dolby Atmos beispielsweise durch Star Wars: Battlefront unterstützt und ermöglicht es, gegnerische Spieler alleine durch den Klang besser zu lokalisieren, sogar unter und über der eigenen Position.

Allerdings ist dafür auch eine entsprechende Soundanlage notwendig, die eigentlich für Heimkinos gedacht ist und daher wohl nur bei den wenigsten Spielern vorhanden ist. Dolby selbst empfiehlt beispielsweise spezielle Setups mit nach oben gerichteten Lautsprechern. Doch nun hat Blizzard angekündigt, Dolby Atmos bei ihrem kommenden Multiplayer-Shooter Overwatch auch über Kopfhörer unterstützen zu wollen. »Wenn man das Spiel damit spielt und man genau den über den eigenen Kopf fliegenden Pharah oder den Sniper oben auf dem Vorsprung bestimmen kann, dann hilft das dem grundlegenden Ziel, den Titel durch Sound spielen zu können", so der Senior Sound Designer Scott Lawlor während einer Präsentation auf der Game Developers Conference.

Jeder der Helden in Overwatch hat demnach einen eigenen und identifizierbaren Klang bei Bewegungen. Für die Berechnung des dreidimensionalen Sounds wird auch gemessen, wie weit entfernt ein Gegner vom Spieler ist, die sich dank der räumlichen Klänge nun nicht mehr fragen müssen, ob sich ein Gegner direkt in der Nähe befindet und sie damit aktuell in Gefahr sind. Blizzard will das neue Dolby-Atmos-Feature schon in das nächste Update für die Beta-Version von Overwatch integrieren, so dass es auch in der offenen Beta ausprobiert werden kann. Dolby Atmos wird ein PC-exklusives Feature sein.

Quelle: PCGamesN