Apple Car : Apple Carplay bringt iOS in Fahrzeuge, doch Apple arbeitet vermutlich an einem eigenen Auto. Apple Carplay bringt iOS in Fahrzeuge, doch Apple arbeitet vermutlich an einem eigenen Auto.

Update: Der CEO von Tesla Motors, Elon Musk, hält es für ein offenes Geheimnis, dass Apple an einem Elektrofahrzeug arbeitet. Das sei offensichtlich, denn es sei schwer, etwas geheim zu halten, wenn man über 1.000 Ingenieure einstellt, um daran zu arbeiten. Musk sieht aber Apple nicht als Bedrohung, sondern als Ausbau der Branche.

Tesla werde weiterhin daran arbeiten, die ansprechendsten Elektrofahrzeuge zu bauen und auch weiterhin anderen Unternehmen dabei helfen, selbst solche Fahrzeuge herzustellen. Für Musk wird es auch nicht mehr allzu lange dauern, bis Fahrzeuge, die nicht in der Lage sind, selbst zu fahren, als seltsamer Anachronismus gelten.

Stattdessen würden selbstfahrende und elektrische Autos normal und als Mensch zu steuern werde eher zu einem Hobby. Irgendwann werde niemand mehr Fahrzeuge kaufen, die sich nicht selbst steuern können. Andere Fahrzeuge würden dann eher die Rolle einnehmen, die Pferde heute haben, die man auch nicht mehr wirklich für Reisen einsetzt.

Quelle: BBC

Originalmeldung: Seit vielen Monaten gibt es Gerüchte und auch einige Hinweise darauf, dass Apple an einem eigenen Auto arbeitet. So hat Apple viele Entwickler und führende Angestellte von Unternehmen der Fahrzeugbranche eingestellt und teilweise sogar abgeworben. Darunter befinden sich unter anderem Ford, General Motors und Tesla.

Auch ehemalige Mitarbeiter von Samsung, Nvidia und Tesla sowie A123 Systems sollen an der Entwicklung beteiligt sein, die angeblich intern als Project Titan bekannt ist. Ein Startup namens Mission Motors hatte sich erst kürzlich darüber beschwert, dass Apple so viele Mitarbeiter abgeworben habe, dass man den eigenen Geschäftsbetrieb einstellen musste.

Wie Macrumors nun berichtet, hat sich Apple schon im Dezember 2015 mehrere Domains gesichert, die eindeutig im Zusammenhang mit Fahrzeugen stehen, beispielsweise apple.car, apple.cars und apple.auto. Allerdings sind diese neuen Adressen bislang nicht aktiv. Es besteht natürlich die Möglichkeit, dass Apple diese Domains nur im Zusammenhang mit Carplay verwenden will, das Siri und iOS in Fahrzeuge integriert. Allerdings gibt es zu viele Hinweise darauf, dass Apple wirklich Größeres vorhat, als nur iOS für Fahrzeuge anzubieten.

So hatten sich Vertreter von Apple beispielsweise mit der Straßenverkehrsbehörde in Kalifornien getroffen, um sich dort über die Vorschriften zu selbstfahrenden Autos zu informieren. Öffentlich gemachte Dokumente zeigten im August 2015 auch, dass Apple Interesse an der Nutzung der GoMentum Station hat, einer ehemaligen Flottenbasis der US-Navy, die nun vielen Firmen als Testgelände für Fahrzeuge dient. Laut Gerüchten wird das Apple-Car wohl erst 2019 oder 2020 offiziell vorgestellt.

Quelle: Macrumors