Steam Audio : Steam Audio wird in Zukunft auch die Unreal Engine 4 unterstützen. Das gab Valve die Tage bekannt. Steam Audio wird in Zukunft auch die Unreal Engine 4 unterstützen. Das gab Valve die Tage bekannt.

Überraschend gab Steam-Betreiber Valve Ende Februar 2017 bekannt, das man eine fortschrittliche Sound-Engine veröffentlichen werde. Sie soll allen interessierten Entwicklern zur Verfügung stehen.

Das Besondere: Steam Audio, so der Name der Technologie, ist kostenlos verfügbar. Bisher waren aufwendige Sound-Programme nur Teil von AAA-Produktionen. Mit der Veröffentlichung der Engine will Steam offensichtlich einen Beitrag zur Verbesserung des Audiostandards in Videospielen leisten.

Steam Audio unterstützt Unreal Engine 4

Nun hat das Unternehmen bekannt gegeben, dass Steam Audio für die Unreal Engine 4 verfügbar ist. Ab der Beta-Version 4.16 Preview 2 ist es Entwicklern möglich, die Technologien zu verbinden. Da es sich um eine frühe Version handelt, geht Valve davon aus, dass es mitunter noch zu Problemen kommen könnte. Die wolle man jedoch so schnell wie möglich beheben.

Spiele-Umtausch: Mehr als 60.000 Rückzahlungen am Tag

Eine ausführliche Erklärung der Funktionen mit Bildmaterial findet sich in der Ankündigung auf Steam.

Geschenksystem geändert: Schwächt Reseller wie G2A

Steam - Screenshots zum Discovery-Update
Auf der Startseite entscheiden wir ab sofort selbst, was wir sehen. Wer kein Early Access mag, muss sich das auch nicht anschauen.