The Fall: Last Days of Gaia

Dieses Rollenspiel ist die deutsche Antwort auf die Fallout-Serie. Entwickelt vom Berliner Studio Silver Style Entertainment hatte The Fall: Last Days of Gaia zunächst aber mit sehr vielen Bugs zu kämpfen. Über Monate erschienen umfangreiche Patches um Questfehler auszubessern und die Performance zu steigern. Denn anders als die ersten Fallout-Spiele wird die Welt von The Fall komplett in 3D dargestellt. Und während wir in Fallout allein oder höchstens zeitweise mit einem Begleiter unterwegs sind, steuern wir hier eine ganze Gruppe von Endzeit-Überlebenden und Söldnern – Jagged Alliance lässt grüßen.

The Fall: Last Days of Gaia bietet eine recht konventionelle Endzeit-Welt, soll heißen: staubige Wüstengebiete, heruntergekommene Siedlungen, Kampf um knappe Ressourcen aus der alten Welt. Ähnlich wie die Fallout-Spiele hat es aber auch Silver Style bei seinem Rollenspiel geschafft, die Endzeit-Idee mit genug eigenen Ideen und Geschichten zu befeuern. Die Quests lassen sich nicht nur oft auf unterschiedliche Weisen lösen, es gibt auch regelmäßig kuriose Aufträge. So helfen wir auch mal einem jungen Mann, der einen Fluxkompensator für sein Auto sucht …

Während die Verkaufsversion von The Fall wegen der vielen Fehler zu Recht stark kritisiert wurde, kommt die später veröffentlichte Extended Version mit vielen Verbesserungen daher. Unter anderem wurden die Sprachaufnahmen ausgetauscht. Die 2006 erstmals veröffentlichte Reloaded Fassung enthält zudem neue Texturen und mehr Quests.

Bild 1 von 47
« zurück | weiter »