Zum Thema » Warfighter vs. Battlefield 3 Video-Vergleich der Shooter Mit Medal of Honor: Warfighter startet in diesen Tagen die Fortsetzung zum Shooter-Reboot Medal of Honor. Wir haben in diesem Artikel die wichtigsten Fragen zu Kopierschutz, Online-Aktivierung, Sprachen, DLCs und der Battlefield-4-Beta zusammengetragen und beantwortet.

Medal of Honor: Warfighter
Einmal mehr schickt uns ein Ego-Shooter in den Nahen Osten. Einen äußerst hübschen Nahen Osten, der Frostbite Engine 2 sei Dank.

Welche Versionen gibt es?

Medal of Honor: Warfighter erscheint für PC, Xbox 360 und PlayStation 3. Je nach Plattform und Händler bietet EA aber nochmals unterschiedliche Varianten des Spiels an. Auf Xbox 360 und PlayStation 3 etwa wird nur die »Limited Edition« und später – sobald die limitierte Erstauflage vergriffen ist – eine normale Version verkauft.

Medal of Honor: Warfighter - FAQ : Die erste Auflage von Warfighter wird als "Limited Edition" verkauft. Die erste Auflage von Warfighter wird als "Limited Edition" verkauft. In der Limited Edition stecken neben dem normalen Spiel auch DLC-Coupons für den »U.S. Navy SEAL Tier 1 Scharfschützen & MacMillan TAC-300 Gewehr« im Multiplayer-Modus sowie das zwei Karten umfassende »Hunt Map Pack« (das in den USA auf den Titel »Zero Dark Thirty Map Pack« hört).

Während der Sniper nebst Waffe sofort aktivierbar ist, wollen EA und Danger Close die neuen Multiplayer-Schauplätze erst ab dem 17. Dezember zum Download veröffentlichen. Neben den von der Jagd auf Osama Bin Laden inspirierten Karten »Chitral« und »Darra-Waffenmarkt« spendiert das »Hunt Map Pack« außerdem neue Waffen-Tarnlackierungen.

Je nach Händler wird eine Vorbestellung der Limited Edition mit weiteren Boni belohnt. Amazon.de etwa packt zusätzlich einen Späher des U.S. SFOD-D (Delta Force) für den Mehrspieler-Part bei, während GameStop zusätzlich zum Späher das Spiel in einem Steelbook mit MoH-Hundemarke ausliefert.

Eine Vorbestellung bei Origin für die Limited Edition schaltet dagegen den »Britischen SAS Spec Op« sowie den »Polnischen GROM-Späher« frei.

Für PC gibt es darüber hinaus eine »Digital Deluxe-Edition« von Medal of Honor: Warfighter – diese gibt es aber ausschließlich als Download bei der Spiele-Plattform Origin. Neben allen Zusatz-Inhalten der Limited Edition enthält die Deluxe-Version zusätzlich den Russischen Speznas-Kanonier der Alpha-Gruppe, sowie den Soundtrack.

Übrigens: EA und Danger Close haben auch eine Version von Warfighter für »echte Warfighter« gemacht. Nur Mitglieder des US-Militärs bekommen mit der »Military Edition« eine spezielle Variante des Spiels mit zusätzlichen Ingame-Boni wie den »Project Honor«-Tarnfarben.

Promotion: » Medal of Honor: Warfighter jetzt bei Amazon bestellen

Gibt es einen Day-1-Patch?

Ja, EA und Danger Close bringen direkt zum Verkaufsstart einen umfangreichen Patch für PC, Xbox 360 und PlayStation 3. Dem Patchlog zufolge ist es – auch für die Solo-Kampagne – sehr ratsam, Warfighter erst mit installiertem Update zu spielen, da zahlreiche grobe Fehler ausgebügelt werden. So werden nicht nur zahlreiche Fehler im Matchmaking, Spiel-Einladungen und Platoons behoben, sondern auch Bugs, die die Spielfigur bewegungsunfähig im Level zurücklassen, behoben.

Muss man den Vorgänger gespielt haben?

Nein. Zwar tauchen die beiden Hauptfiguren Preacher und Mother bereits im Vorgänger Medal of Honor auf, die Geschichte von Warfighter erfordert aber keine Kenntnis früherer Ereignisse.

Einleitung
Seit 1999 Jahren schlagen Spieler in der Medal-of-Honor-Reihe die größten Schlachten des Zweiten Weltkriegs aus der Ego-Ansicht (mit einer Ausnahme). Mit der 2010-Ausgabe von Medal of Honor hat es die Serie dann Call of Duty: Modern Warfare nachgetan und ist in ein Gegenwarts-Setting gewechselt. Wir stellen in dieser Themen-Galerie alle Spiele der Serie vor, die von Höheflügen und Tiefpunkten gezeichnet ist.

Ist die USK-Version geschnitten?

Wie Electronic Arts schon vorab erklärt hat, ist die von der USK mit der Einstufung »keine Jugendfreigabe« geprüfte Version in Single- und Multiplayer-Modus inhaltsgleich mit der internationalen Fassung. Auch beim Spielen für den Test sind uns bisher keine Kürzungen aufgefallen.

Kann ich die Sprache in der USK-Version umstellen?

Auf Xbox 360 und PlayStation 3 sind mehrere Sprachen (abhängig von der Systemsprache) auf der Disc.
Bei der PC-Version sollte man über Origin zwar Zugriff auf alle Sprachversionen haben, unsere Test-Version bietet aber weder bei der Installation, noch in Origin oder im Spielmenü die Möglichkeit die (deutsche) Sprache des Spiels umzustellen.

Nur über einen bereits von Battlefield 3 bekannten Trick war es uns möglich, Warfighter von der standardmäßigen deutschen Vertonung auf die englische zu konfigurieren.

WICHTIG: Folgender Tipp erfordert die Veränderung von Dateien in der Windows-Registry und sollte nur von erfahrenen Benutzern durchgeführt werden. Wir übernehmen keine Haftung für eventuell auftretende Probleme mit Medal of Honor: Warfighter oder dem Origin-Benutzerkonto.

Um die Sprache von Medal of Honor: Warfighter manuell zu ändern, muss die Datei GDFBinary_de_DE.dll sowie der Eintrag Locale: de_DE verändert werden. Dazu tippt man im Windows-Startmenü den Befehl »regedit« und sucht in folgenden Pfaden:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Danger Close Games\Medal of Honor Warfighter

bei 32-Bit-PCs, oder im Verzeichnis

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node \Danger Close Games\Medal of Honor Warfighter

bei 64-Bit-Maschinen.

Um auf Englisch spielen zu können, benennt man die GDFBinary_de_DE.dll in GDFBinary_en_GB.dll um und passt den Wert Locale: de_DE auf Locale: en_GB an. Es empfiehlt sich zuvor eine Sicherungskopie der dll anzulegen.