Lone Survivor

Trotz harmlosem 2D ist der Horror-Titel Lone Survivor keine flache Angelegenheit: Es geht es um das blanke, tiefgreifende Entsetzen in einer Welt, in der die meisten Menschen zu grauenhaften Monstern mutiert sind. Man schlüpft in die Rolle eines Überlebenden, der sich seit langem in einer Wohnung verkrochen hat und über seine Einsamkeit langsam aber sicher den Verstand verliert.

Auf der Suche nach menschlichem Kontakt verlässt der Protagonist nun sein selbstgemachtes Exil und begibt sich und seine Psyche in die gefährliche, Monsterverseuchte und bizarre Welt, die vor seiner Tür wartet.

Lone Survivor ist wie der Name sagt ein Survival-Titel, hat aber in dieser Hinsicht mehr mit Silent Hill gemeinsam als mit »schiessdrauf«-Titeln wie Resident Evil 6 . Mit marginaler Grafik schafft das Spiel eine beklemmende, verstörende Atmosphäre, bei der selbst für den Spieler der Unterschied zwischen Realität und Fiktion verschwimmt.

Lone Survivor